8 5 Vierkampf neu

Vierkampf Rheinland

 

Allgemeines über den Vierkampf
Im Rheinland wird der Vierkampf sowohl als Mannschafts-/ Teamsport wie auch als Einzelwettbewerb angeboten. Auf Bundesebene existiert nur der Mannschaftsvierkampf.

Der Vierkampf besteht aus folgenden Disziplinen
Schwimmen – Laufen – Dressur – Springen

Bei Vierkämpfen auf Landesverbandsebene sind die Altersstruktur und die Anforderungen abhängig von der jeweiligen Ausschreibung, eine spezielle Vorgabe gibt es nicht. So besteht auch die Möglichkeit, die einzelnen Disziplinen von verschiedenen Teilnehmern absolvieren zu lassen, die dann als Mannschaft gezählt wird.

Bundesvierkampf:
50 m Freistil – 3000 m Laufen – Dressur der Klasse A* (A3) – Stilspringen der Klasse A**

Bei dem Bundesvierkampf auf dem Niveau der Klasse A sind Teilnehmer der Altersklasse U18 und jünger startberechtigt. Da der Bundesvierkampf ein Mannschaftswettbewerb ist, gilt hier jedoch die Einschränkung, dass nur zwei Teammitglieder älter als 16 Jahre sein dürfen. Ebenfalls sind für den Bundesvierkampf nur Großpferde startberechtigt. Der Grund hierfür ist, dass die Mannschaften jeweils nur zwei eigene Pferde je Disziplin reiten und die zwei weiteren Pferde von einer anderen Mannschaft gestellt bekommen. Somit bedeutet das gleichzeitig, dass die Pferde auch zweimal die jeweilige Prüfung/ den Parcours bestreiten müssen, einmal mit dem eigenen Reiter und einmal mit dem Fremdreiter.

Bundesnachwuchsvierkampf:
50 m Freistil – 2000 m Laufen – Dressur der Klasse E (E3) – Stilspringen der Klasse E

Bei dem Bundesnachwuchsvierkampf auf dem Niveau der Klasse E sind Teilnehmer der Altersklasse U14 und jünger startberechtigt. Hier sind sowohl Ponys als auch Pferde zugelassen.

Wertung:
Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen im Verhältnis 1:1:3:2.

Bei den Disziplinen Laufen und Schwimmen können höchstens tausend Punkte erreicht werden.
In der Dressur werden die Wertnoten mit 300, im Springen mit 200 multipliziert.
Die Umrechnungstabellen für Laufen und Schwimmen findet ihr weiter unten!

Qualifikationsweg:
Um sich für den Bundesvierkampf zu qualifizieren, findet im letzten Quartal des Jahres in der Regel immer ein Scouting bei der Landestrainerin Ilona Franken statt. Hierzu können Bewerbungen direkt bei Frau Franken oder auch in der Geschäftsstelle abgegeben werden. 2019 gab es nach einigen Jahren auch wieder einen Landesvierkampf, der zugleich auch als Sichtung für den Bundesvierkampf diente.
Ab Dezember wird in der Regel eine Trainingsgruppe erstellt und regelmäßige Trainingseinheiten bei der Landestrainerin Ilona Franken durchgeführt. So werden die potentiellen Teilnehmer am Bundesvierkampf kontinuierlich begleitet und gefördert.

Als letzte Vorbereitung findet kurz vor dem Bundesvierkampf, gerne in den Osterferien, ein abschließender Lehrgang in Xanten statt. Hier trainieren die Sportler nicht nur die Reitdisziplinen, auch das Laufen und Schwimmen wird in dieser Zeit noch einmal intensiv trainiert. Dieser Lehrgang dient als optimale Vorbereitung für die Sportler, die so als Team beim Bundesvierkampf an den Start gehen können. Die Kosten für die Unterbringung der Teilnehmer während des Lehrgangs werden durch das Jugend-Patenprogramm getragen. Lediglich die Unterrichts- und Boxenkosten werden durch die Teilnehmer getragen.

Downloads:
Infoflyer Vierkampf
Bewertungstabellen Vierkampf
Bewertungstabellen Laufen Nachwuchsvierkampf

 

Infos

Pferdesportverband Rheinland e.V.,
Christina Block,
Weißenstein 52,
40764 Langenfeld,

Tel. 02173-10 11 113
E-Mail: cb@psvr.de

Vierkampf-Veranstalter gesucht!

Sie veranstalten einen Vierkampf? Dann würden wir uns freuen, wenn wir Ihre Ausschreibung erhalten würden, um sie auf dieser Seite hier veröffentlichen zu können.