2 1 vereine

 

Kate Teigelkaemper

Ihr Ansprechpartner
Anne-Kathrin Teigelkämper
Tel: 02173 / 10 11 102
E-Mail:  akt@psvr.de
Alina Herre 140x210
Ihr Ansprechpartner
Alina Herre
Tel. 02173 / 10 11 115

 

Versicherungen über den Pferdesportverband Rheinland e. V.


I.         Sporthilfe

II.        Gruppenversicherung für den privaten Pferdesport

 

I. Sporthilfe

Über die Sporthilfe


Die Sporthilfe, das Sozialwerk des Landessportbundes NRW, hat den Sportversicherungsvertrag mit der ARAG- Versicherung geschlossen. Die Sporthilfe tritt ein bei der „vereinsseitigen“ Ausübung des Pferdesports, also bei Schäden, die im Zusammenhang mit einem Turnier oder offiziellen Ausbildungsstunden geschehen. Versichert sind nur Mitglieder. Der Versicherungsschutz endet spätestens mit dem Ausscheiden des Mitglieds aus dem Verein bzw. dem Ausscheiden des Vereins aus dem LSB NRW:


Der Beitrag beträgt pro Mitglied und Jahr 1,84 Euro. Die Rechnungslegung erfolgt durch die Sporthilfe.

Versicherungsschutz für Vereine

Versichert ist die Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung satzungsgemäßer Veranstaltungen.

Versicherte Personen:

a) Alle aktiven und passiven Mitglieder der Vereine.
b) Alle Funktionäre.
c) Alle Übungsleiter, Trainer, ferner die Schied-, Kampf- und Zielrichter.
d) Alle Angestellten und Mitarbeiter.
e) Alle von einem Verein zur Durchführung versicherter Veranstaltungen beauftragten Helfer, auch soweit es Nichtmitglieder sind.

Nicht versicherte Personen:

a) Nichtmitglieder
b) Berufssportler

Weiterer Versicherungsschutz:

a) Auf allen Anlagen, die der Verein seinen Mitgliedern zur Verfügung stellt.
b) Mitglieder als Zuschauer.
c) Bei der Mitarbeit an Bauobjekten, Instandsetzungsarbeiten etc.
d) Wegerisiko. Versicherung auf dem Weg zu und von versicherten Veranstaltungen.

Unfallversicherung:
Ein Sportunfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Unfallversichert sind aktive Sportler, Trainer, Übungsleiter, Funktionäre, Kampf-, Schieds- und Zielrichter.

Versicherungsleistungen:

Für den Todesfall            6.000 Euro für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
                                     12.000 Euro für Erwachsene
Für den Invaliditätsfall           bis zu 200.000 Euro

Haftpflichtversicherung:

Die ARAG gewährt den versicherten Personen und Vereinen Haftpflichtversicherungsschutz für die versicherten Veranstaltungen. Sie stellt den Versicherten von Schadenersatzansprüchen frei durch Befriedigung berechtigter Ansprüche und Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Besondere Vertragserweiterungen:      

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht als Eigentümer, Mieter, Pächter, Nutznießer von Grundstücken, Gebäuden, Räumlichkeiten und Einrichtungen, die dem üblichen und gewöhnlichen Vereinsbetrieb dienen, z. B. Sporthallen, Restaurationsbetriebe in eigener Regie, Büroräume, Tribünen). Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht eines Vereins als Halter eigener Tiere (Schulpferde).

Deckungssummen:

Für Personen- und /oder Sachschäden                    5.000.000 Euro                 
Für Mietsachschäden an fremden Sachen                  250.000 Euro                   
Für Schlüsselverlust                                                      10.000 Euro                       

Umwelt-Haftpflicht:

Für Personen-, Sach- sowie Vermögensschäden    3.000.000 Euro   

Vermögensschaden-Haftpflicht:

Je Schadensereignis bis zu                                          35.000 Euro

Vertrauensschadenversicherung:

Je nach Organisation und Schadenereignis         bis 110.000 Euro         

Rechtsschutzversicherung:

Je Rechtsschutzfall                                                 bis 75.000 Euro       

Downloads:     Versicherung über die Sporthilfe NRW

 

II. Gruppenversicherung für den privaten Pferdesport

Allgemeines zur Versicherung:

Versicherungsschutz besteht auf der Grundlage des zwischen dem Pferdesportverband Rheinland e. V. und der ARAG Allgemeine Versicherungs-AG geschlossenen Versicherungsvertrages. Versichert sind Unfälle der Mitglieder bei der Ausübung des privaten Reit- und Fahrsports, des Voltigierens sowie beim privaten Umgang mit Pferden. Versichert sind nur Vereinsmitglieder. Der Beitrag beträgt pro Mitglied und Jahr 1,92 Euro. Die Rechnungslegung erfolgt durch den Pferdesportverband Rheinland. Der Gesamtbetrag wird an die ARAG abgeführt.

Unfallversicherung

Für den Todesfall                             6.000 Euro für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

                                                       12.000 Euro für Erwachsene            

Für den Invaliditätsfall        bis zu 200.000 Euro                    

Haftpflichtversicherung

Versichert sind Haftpflichtfälle der Mitglieder bei der Ausübung des privaten Reit- und Fahrsports, des Voltigierens sowie beim privaten Umgang mit Pferden/Ponys, soweit für derartige Haftpflichtfälle kein Versicherungsschutz im Rahmen des Sportversicherungsvertrages der Sporthilfe NRW e.V. besteht.

Deckungssumme für Personen- und Sachschäden     5.000.000 Euro              

Rechtsschutzversicherung

Versichert sind Haftpflichtfälle der Mitglieder bei der Ausübung des privaten Reit- und Fahrsports, des Voltigierens sowie beim privaten Umgang mit Pferden/Ponys, soweit für derartige Haftpflichtfälle kein Versicherungsschutz im Rahmen des Sportversicherungsvertrages der Sporthilfe NRW e.V. besteht.

Deckungssumme                             75.000 Euro

Downloads:     Versicherung über die ARAG

                         Merkblatt privates Reiten Pferdesportverband Rheinland

 

Hinweis: Bei den im „Teil B – Rahmenvertrag mit dem PSVR“ des PSVR-Briefes aufgeführten Leistungen handelt es sich um Zusatzversicherungen, welche die Vereine selbst zu besonderen Prämien bei der ARAG abschließen können. Die dort aufgeführten Leistungen sind NICHT automatisch mit versichert. Auch Vereine die bereits Zusatzversicherungen mit der ARAG abgeschlossen haben können diese Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

Sollte ein Verein ein Pferd auf Probe haben, ist dieses zuvor namentlich beim Pferdesportverband Rheinland (an ah@psvr.de ) anzugeben. Nur dann kann der Versicherungsschutz gewährleistet werden.