banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Die dritte von insgesamt acht Qualifikationen um den diesjährigen Pavo-Jungpferde-Cup fand am Wochenende des 19. bis 21. Mai in Remscheid statt. Hier gingen bereits bekannte Paare, aber auch neue Namen an den Start, um mit guten Ergebnissen und wichtigen Wertungspunkten am Rennen um die Finalteilnahme teilzunehmen.
In der Dressur sicherte sich mit Lukas von Hoxfeld ein bisher noch unbekanntes pferdiges Gesicht den Sieg. Zwar gingen Verena Wüst und der sechsjährige westfälische Wallach auch in den ersten beiden Qualifikationen an den Start, konnten dort aber noch nicht eine solche Glanzleistung abliefern, wie sie es nun in Remscheid taten. Mit einer rundum gelungenen Vorstellung und einer Wertnote von 7,5 sicherte sich die Reiterin vom ZRFV Heiden mit dem Lord Lucifer x Real Diamond-Sohn den Sieg und freute sich sichtlich über Goldschleife und Siegerdecke aus den Händen von Sponsor-Vertreter Jacques van den Boom. 
In der Springpferdeprüfung der Klasse L schaffte es Hedartier beeindruckenderweise, zu ihrem dritten Sieg in Folge zu springen. Angefochten wurde die fünfjährige KWPN-Stute dabei nur von ihrem Halbbruder Hoover, dem zweiten Pferd ihrer Reiterin. Denn Jil Klupiec gelang es, ihre beiden springfreudigen Nachwuchspferde von Zambesi, direkt hintereinander auf den Rängen eins und zwei zu platzieren. Für die Vorstellung mit Hedartier wurde die Hünxer Reiterin mit einer 8,0 belohnt, mit dem gleichfalls fünfjährigen Hengst Hoover ergaloppierte sie die Wertnote 7,8. 

Weitere Infos unter www.pemag.de