banner startseite


Die rheinische Dressurreiterin Isabell Werth ist weiterhin nicht zu schlagen, wie sie mit ihrem Sieg im Weltcup-Finale eindrucksvoll untermauert.

Mit ihrer Stute Weihegold OLD knackt sie in Omaha die 90 Prozent-Marke und schließt den Weltcup mit einem klaren Favoritensieg ab.