banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Im belgischen Lier fand vom 01. bis 05. März ein internationales Dressurturnier für Reiter und Nachwuchssportler statt. Für das Rheinland ging der 19-jährige Luca Michels bei den Jungen Reitern an den Start. Im Sattel seines neunjährigen rheinischen Wallachs Rendezvous wurde er im Young Riders Team Test Siebter, die Richter bewerteten seine Vorstellung hier mit 67,412 Prozent. Im Individual Test landete der für den Akademischen Reitclub Bonn startende Reiter mit insgesamt 67,105 Prozent auf Rang Elf. In dieser Prüfung platzierte sich zudem Lisa Prummenbaum, eine ebenfalls 19 Jahre alte Reiterin aus Simmerath, auf Rang Sechs. Mit Serenissima RH, einer zehnjährigen Stute aus rheinischer Zucht, trabte sie zu 68,246 Prozent. Sie ging für den Förderkreis Dressur Neuss an den Start.

Zwei weitere junge Dressurstars aus dem Rheinland waren in Belgien erfolgreich: Florine Kienbaum und Juliette Piotrowski mischten in den U25-Prüfungen ganz vorne mit. Den Grand Prix für 16 bis 25-jährige Reiter konnte Juliette Piotrowski mit Sir Diamond für sich entscheiden. Der zwölf Jahre alte Rappe und seine Reiterin vom Förderkreis Dressur Neuss knackten als Einzige die 70 Prozent-Marke und sicherten sich mit 70, 504 Prozentpunkten den Sieg. In dieser Prüfung wurde Florine Kienbaum mit Doktor Schiwago, ihrem 13-jährigen Hannoveranerwallach, Vierte. Dieses Paar erhielt 68,953 Prozentpunkte als Ergebnis. Beide Reiterinnen gingen auch in der U25-Kür an den Start, in der dann Florine Kienbaum die Nase vorn hatte. Die Reiterin vom LZuRV Bergische Höhen konnte sich hier nach einer gelungenen Vorstellung den zweiten Platz sichern – diesmal mit 72,083 Prozent. Juliette Piotrowski erhielt in der Kür 67,500 Prozent und platzierte sich auf dem achten Rang. Florine Kienbaum ging zudem mit Dorincourt, einem erst achtjährigen Rheinländerwallach, im Prix St. Georges an den Start und wurde Neunte mit 68,553 Prozent. In einer Grand Prix-Kür trat zudem Britta Rasche-Merkt, ebenfalls für den Förderkreis Dressur Neuss, unter rheinischer Flagge an, nachdem sie sich als Zwölfte im Grand Prix qualifiziert hatte. Mit dem elf Jahre alten Lusitano-Hengst Baccarat konnte sie Eindruck hinterlassen und sich mit 70,550 Prozent den vierten Platz sichern.

Text: www.pemag.de