banner startseite

Seminare PSVR

25
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Die Vilamoura Atlantic Tour ist eine hochklassige Serie von internationalen Springprüfungen in Portugal, die 2017 vom 14. bis 26. Februar ausgerichtet wird. Vom 14. bis 19. Februar war Marc Bettinger hier bereits für das Rheinland erfolgreich. Er schickte nicht nur einige Nachwuchspferde in anspruchsvollen Springen für siebenjährige Pferde an den Start, sondern trat auch mit mehreren Vierbeinern auf 3*-Niveau an. Seinen größten Erfolg an diesen Turniertagen machte sicherlich der Sieg in einem CSI3*-Springen mit zwei Phasen aus. Hier steuerte Bettinger den elf Jahre alten KWPN-Wallach Barino jeweils fehlerfrei durch beide Umläufe und sicherte sich im zweiten Parcours mit 24,97 Sekunden die schnellste Zeit. In dieser Prüfung konnte er sich gleich ein zweites Mal platzieren: Mit Quincy W, einer mecklenburgischen Stute von neun Jahren, wurde er Sechster. Auch im Sattel dieser Stute erlaubte sich Marc Bettinger keinen Fehler, die Zeit stoppte im zweiten Umlauf bei 26,43 Sekunden. Mit Incroyable de Muze, einer neunjährigen Stute aus belgischer Zucht, platzierte sich der Reiter zudem mehrfach in weiteren Prüfungen auf 3*-Niveau. Am 16. Februar startete er mit ihr in einem Parcours über 1,35 Meter und wurde Elfter (0/55,41), am Tag darauf rangierte das Paar nach einem Springen über 1,40 Meter auf Platz drei (0/56,31), schließlich gab es ein Springen des gleichen Anspruchs mit Stechen, hier belegten die beiden Platz Sieben (4/37,51). In einem anderen 3*-Springen über 1,45 Meter platzierte der Reiter vom ZRFV Wickrath und Umgebung 1924 zudem die achtjährige Holsteinerstute Monchiniquie auf Rang neun mit null Fehlern und einer Zeit von 62,09 Sekunden. Bettinger, der in Belgien beheimatet ist, war auch in einer 1*-Serie für siebenjährige Springpferde erfolgreich. Hier konnte er sich mit Fileva ST am 14. Februar über Platz Fünf freuen, im Sattel der KWPN-Stute beendete er den 1,35 Meter-Parcours fehlerfrei in 67,46 Sekunden. Einen Tag später gingen diese beiden in einer Prüfung auf gleichem Schwierigkeitsniveau mit Stechen an den Start und wurden hier auf Rang Zwölf platziert, nachdem im Stechen bei einer schnellen Runde von 37,45 Sekunden leider acht Strafpunkte zu Buche schlugen. Auf dem Rücken von Nachwuchspferd Celina IX sicherte sich Marc Bettinger in Vilamoura eine weitere Schleife: Er wurde am 16. Februar mit dieser Holsteinerstute Dritter in einem weiteren Springen für Pferde im Alter von sieben Jahren. Das Ergebnis lautete hier null Fehler in 56,10 Sekunden.

Text: www.pemag.de