banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Zum ersten Mal wird das Finale des Raiffeisen–Markt–Cup im November in Nettetal-Lobberich ausgerichtet. „Wir haben uns dafür entschieden, den Termin näher an die vorangegangene Saison zu legen, damit die Reiter und ihre Pferde nicht aus der Winterpause heraus eine für sie so wichtige Prüfung reiten müssen“, erklärt Dr. Susanne Marx-Nowak von der Raiffeisen Warenzentrale. Um den Nachwuchstalenten zusätzlich eine noch bessere Vorbereitung auf die Finalprüfungen zu ermöglichen, erhielten sie die Chance, an einem Trainingstag teilzunehmen. Während die Springreiter und Finalisten der kombinierten Wertung in der großen Veranstaltungshalle der Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland in Langenfeld wertvolle Tipps von Anne-Kathrin Teigelkämper erhielten, machten sich die Dressurreiter und nochmal die Reiter der kombinierten Wertung auf den Weg nach Bonn, um bei Landestrainer Wolfgang Winkelhues zu trainieren. An beiden Tagen wurden die Nachwuchstalente zusätzlich von Frau Dr. Susanne Marx-Nowak unterstützt, die sich die einzelnen Trainingseinheiten genau anschaute und sich sehr über das Engagement der aufstrebenden Reiter freute. „Leider wurde das Trainingsangebot von den Springreitern nicht so gut angenommen. Das war ein bisschen schade, denn Frau Teigelkämper hat den Springreitern wirklich tolle Tipps mit auf den Weg gegeben“, resümiert die Sponsorin den Trainingstag in Langenfeld. Die angereisten Teilnehmer profitierten dann allerdings gleich doppelt, denn durch die geringe Teilnehmerzahl erhielten sie beinahe Einzelunterricht und die Trainerin konnte sehr detailliert auf die einzelnen Reiter und ihre Vierbeiner eingehen. So wurde der Tag dann zu einem vollen Erfolg und die Springreiter konnten sich so bestens auf die anstehende Finalprüfung vorbereiten. Genauso gut vorbereitet sind aber auch die Protagonisten auf dem Viereck, denn Landestrainer Wolfgang Winkelhues zeigte sich begeistert von den jungen Talenten und ging dementsprechend engagiert das Training an. Er hatte an diesem Tag auch gut zu tun, denn die Dressurreiter nutzten das Trainingsangebot gerne, um sich vor dem Finale noch einige wichtige Tipps abzuholen. Winkelhues besprach mit den Reitern zunächst kurz den Saisonverlauf, ließ sich von Höhen und Tiefen berichten und baute sein Training entsprechend individuell auf. Jeder Reiter erhielt die Chance an seinen individuellen Problemen zu arbeiten und konnte sich dadurch sehr gezielt auf das anstehende Finale vorbereiten. Der erfahrene Trainer setzte gekonnt Akzente und holte jeden Reiter genau dort ab, wo er aktuell steht. Besonderen Respekt zollte er dabei den Reitern der kombinierten Wertung, da diese sich auf hohem Niveau in der Dressur präsentieren und zusätzlich ja auch im Springen entsprechend fit sein müssen.
An beiden Trainingstagen herrschte eine freundschaftliche Stimmung unter den Reitern, die im Saisonverlauf die Qualifikationsprüfungen nicht nur dazu nutzten ihr reiterliches Talent in Szene zu setzen, sondern auch Kontakte mit Gleichgesinnten knüpften. „Das Training fand sowohl bei den Springreitern, als auch bei den Dressurreitern in wirklich entspannter Atmosphäre statt“, wusste Dr. Susanne Marx-Nowak im Anschluss zu berichten und so steigt nun nicht nur bei der Sponsorin die Vorfreude auf das große Finale, sondern auch die Reiter und die Organisatoren sind schon jetzt ganz gespannt, welche Leistungen die aufstrebenden Talente im Parcours und auf dem Dressurviereck erbringen werden.

 Raiffeisen Training 2

Text: www.pemag.de