banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Die Organisatoren des RFV Deutschritter Düren haben es auch in diesem Jahr geschafft, perfekt organisierte Rheinische Mannschafts - Championate auf die Beine zu stellen. Die Reiter fanden beste Bedingungen vor und so war die Stimmung bei Teilnehmern und Publikum von Beginn an sehr gut.

Und auch aus sportlicher Sicht durften sich zahlreiche Reiter über tolle Erfolge freuen. Allen voran Brandon Schäfer-Gehrau, der in der Vielseitigkeit einen Doppelerfolg feiern konnte. Denn der Nachwuchsreiter gewann nicht nur den Silbernen Steigbügel, sondern auch den Bronzenen Steigbügel. Mit seinem Großpferd Reskadero sicherte er sich in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A mit Rang zwei in der Dressur einen guten Prüfungsstart. Fehlerfrei im Springen und mit nur zwei Strafpunkten für Zeitüberschreitung im Gelände konnte er die Prüfung am Ende als Sieger abschließen und gewann dadurch auch den Silbernen Steigbügel. Doch damit nicht genug, denn auch in der Prüfung um den Bronzenen Steigbügel ging der aufstrebende Reiter an den Start. Hier hatte er sein Nachwuchspony Vogy’s Dream CR gesattelt und sicherte sich in der Dressur ebenfalls Rang zwei. Ein Fehler im Springen und eine strafpunktfreie Runde im Gelände sorgten auch hier für den Prüfungssieg.
Den Goldenen Steigbügel holte Roland Harting nach Bonn. Gemeinsam mit Conil startete er in der Dressur von Rang sechs in die L-Vielseitigkeit. Im Springen konnte das Paar dann fehlerfrei bleiben und im Gelände sammelte Harting nur wenige Zeitstrafpunkte, sodass er sich nicht nur den Prüfungssieg, sondern auch den Goldenen Steigbügel souverän sichern konnte.
Die kombinierte Prüfung der Klasse E gewann Lena Wasser. Sie lieferte nicht nur im Sattel von Akitan’s Amigo gute Leistungen, sondern auch beim 1.000 Meter Lauf und in der Theorie. Besonders während des 1.000 Meter Laufs war die Stimmung auf dem Gelände bombastisch und die Zuschauer feuerten die jungen Nachwuchssportler mit allen Kräften an. In der kombinierten Prüfung der Klassen E, A* und L* gingen die Reiter der Mannschaften in den unterschiedlichen Leistungsklassen an den Start. Das beste Gesamtergebnis feierte am Ende die Mannschaft aus Wesel bestehend aus Kira Emde, Jana Leimkühler, Eve Olschowka, Lena Nattkamp, Lorena Weiershausen, Silja Schwankamp, Clara-Sophie Abeck, Carina Koch und Leonie Kortz. Mannschaftsführerin war hier Bettina Koch.
Bei der Mannschaftsdressurkür auf M-Niveau hatten am Ende unter der Leitung von Tanja Liepack die Reiter aus Krefeld die Nase vorn. Hier ritten Angela Bißels, Christina Dahl, Nicole Louven und Simone Weichert zum Sieg.
Und auch im Springen gab es eine Mannschaftsprüfung in der die unterschiedlichen Reiter der Mannschaften in den Klassen E, A und L an den Start gingen. Ihre Sache besonders gut machten Lina Broeckmann, Stephanie Dahmen, Emma Grüntjens, Lina Elspaß, Lea Hein, Sabine Meyers, Maxime Int Veen, Verena Jentjens und Bianca Koberwitz. Unter der Mannschaftsleitung von Christina Kerkstra gewannen sie für den Kreisverband Kleve. Und auch beim Mannschaftsspringen auf M-Niveau hatten die Reiter aus Kleve am Ende die Nase vorn. Es ritten unter der Leitung von Arnold Janßen: Jana Deloy, Stefanie Reining, Philip Terhoeven-Urselmans und Marie-Luise Honig zum Sieg.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Oktoberausgabe der Rheinlands Reiter + Pferde.

Text: www.pemag.de