banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Rang drei für die rheinischen Reiter beim Bundeswettkampf

Der Bundeswettkampf der Vielseitigkeitsreiter wurde in Bad Harzburg im Rahmen der CCI*-Prüfung ausgetragen. Dabei konnte sich am Ende besonders Antonia Baumgart über ihre Leistung freuen, denn im Sattel von Rapunzel vom Quellhof übernahm sie direkt in der Dressur die führende Position. Im Gelände blieb das Paar dann fehlerfrei und konnte seine Führung weiter behaupten. Und auch ein Springfehler im abschließenden Parcours konnte den Sieg des Paares nicht mehr gefährden und so führte Antonia Baumgart die Ehrenrunde am Ende an. In der gleichen Prüfung konnte sich auch Frauke Rockhoff platzieren. Gemeinsam mit Leo vom Wurzeldeich startete sie auf Rang zehn in der Dressur in den Wettkampf. Und auch dieses rheinische Paar konnte das Gelände fehlerfrei beenden. Nach vier Fehlern im Springen platzierte sich die amtierende Rheinische Meisterin am Ende an zehnter Stelle. Gemeinsam mit Antonia Baumgart und Frauke Rockhoff galoppierte Julia Berels in der Teamwertung des Bundeswettkampfs auf Platz drei in der Gesamtwertung.
Doch nicht nur im Bundeswettkampf waren rheinische Reiter erfolgreich. Mit Arne Bergendahl wurde die rheinische Flagge auch in der CIC*-Prüfung und in der CIC**-Prüfung erfolgreich hochgehalten. Mit Lamango war er in der CIC*-Prüfung auf Rang sieben in der Dressur in den Wettkampf gestartet. Mit einer fehlerfreien Runde im Gelände verbesserte sich das Paar schon nach dem Cross auf Rang drei und konnte diesen im Parcours ohne zusätzliche Strafpunkte halten. Und auch Checkovich konnte sich mit fehlerfreien Runden von Teilprüfung zu Teilprüfung in der Gesamtwertung nach oben arbeiten. Er trabte mit Arne Bergendahl im Sattel auf Rang 19 in der Dressur. Als einziges Paar konnten die Beiden die Prüfung mit dem Dressurergebnis beenden und platzierten sich am Ende an vierter Stelle.

Text: www.pemag.de