banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Doppelsilber für Alexandra Röder


Auch in diesem Jahr war Alexandra Röder bei den Weltmeisterschaften der Para-Fahrer im niederländischen Beesd erfolgreich unterwegs. Mit Donnerstolz vor der Kutsche legte sie bereits in der Dressur einen guten Grundstein für den weiteren Prüfungsverlauf. Sie erhielt 68,6 Prozent und sicherte sich damit den Sieg in dieser Teilprüfung. Bei der Marathonfahrt waren Röder und der im Rheinland gezogene Donnerschlag-Sohn dann voll in ihrem Element. Im anspruchsvollen Gelände erzielten sie in fünf Hindernissen die Bestzeit und sicherten sich auch in dieser Teildisziplin den Sieg. So ging Alexandra Röder als Führende der Gesamtwertung ins Kegelfahren. Hier war das Glück der erfahrenen Fahrerin jedoch nicht ganz hold: 24 Strafpunkte bedeuteten am Ende Silber in der Gesamtwertung. Neben der Einzelmedaille durfte Alexandra Röder sich aber zusätzlich noch über Silber mit der deutschen Mannschaft freuen. Gemeinsam mit Heiner Lehrter und Markus Beerhues musste Röder nur den Niederländern den Vortritt lassen.
Hubert Markett und Jesko sammelten zwar keine Punkte für das deutsche Team, gingen aber als Einzelstarter ins Rennen. In der Dressur konnten sie sich an achter Stelle platzieren. Bei der Marathonfahrt sicherte Markett sich Rang sechs und fuhr beim Kegelfahren auf Platz vier. In der Gesamtwertung schloss er die Weltmeisterschaften an achter Stelle ab.

Text: www.pemag.de