banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Führung für den RFV Niermannshof

JVCR20Grefrath20Dressur Tobias20Hegger20InternetAuch die fünf Qualifikationsprüfungen des Jugend-Vereins-Championat-Rheinland sind erfolgreich über die Bühne gegangen. Nun stehen die Teilnehmer für das Finale im Rahmen des rheinischen Landesturniers fest. Hier zeigt sich der Pferdesportverband Rheinland als Sponsor großzügig und lässt alle Vereine zu, die an den Qualifikationsprüfungen teilgenommen haben. Bei der letzten Qualifikation nicht mehr am Start, in der Gesamtwertung aber unangefochten führend ist der RFV Niermannshof. Sowohl in der Dressur als auch im Springen konnten die Teamreiter die insgesamt meisten Punkte sammeln und sich so mit 20 Punkten Vorsprung an die Spitze des Feldes setzen. Die an zweiter bis vierter Stelle rangierenden Mannschaften der Gesamtwertung haben bei der letzten Qualifikationsprüfung in Grefrath allerdings noch einmal alles gegeben. Allen voran der RV Dinslaken-Hiesfeld. In der Dressur gewann die erste Mannschaft des Vereins mit Jill Behrendt, Vera Dittrich, Deborah Küßmann und Lukas Thiemann. Unter der Leitung von Mannschaftsführerin Antje Hülsemann gingen jedoch nicht nur die Sieger an den Start, sondern auch die Zweitplatzierten. Denn die Mannschaft RV Dinslaken-Hiesfeld II sicherte sich souverän Rang zwei. Noch einmal am Start war hier Jill Behrendt, die diesmal von Lara Lisken und Sophie Rohe unterstützt wurde. In der Gesamtwertung der Dressur liegen die Reiter aus Dinslaken nun gleichauf mit dem RFV Niermannshof. Im Springen bekleidet der RV Dinslaken-Hiesfeld Rang fünf. In Grefrath konnte die Mannschaft aber auch im Parcours den Sieg davontragen. Erneut zeichnete Antje Hülsemann als Mannschaftsführerin für den Erfolg verantwortlich. Im Sattel aktiv waren Hanna Hülsemann, Lisa Huebner, Sandy Joline Koller und Sophie Rohe. In der Gesamtwertung des Super-Championats rangieren die Reiter aus Dinslaken vor dem Finale an vierter Stelle. Einen Platz darüber und damit Rang drei der Gesamtwertung nimmt der RV Jan van Werth Jülich ein. Auch dessen Team war in Grefrath noch einmal aktiv und sammelte fleißig Punkte. In der Dressur konnte das Team bestehend aus Emma Greve, Ricarda Larisch, Celina Terjung und Patricia Goymann sich Rang drei sichern. Diesen Rang nehmen die Reiter, die unter der Leitung von Silvie Knuth an den Start gingen, auch in der Dressur-Gesamtwertung ein. Und auch in der Gesamtwertung des Springens liegt der RV Jan van Werth Jülich auf Position drei. In Grefrath galoppierte das Team, bestehend aus Sarah Prinz, Celina Terjung und Ricarda Larisch, unter der Leitung von Susanne Goymann, auf Rang vier im Parcours.
Auf Platz zwei der Gesamtwertung des Super-Championats liegen die Reiter des RV Enzen-Euskirchen, die sich auch in Grefrath an zweiter Stelle im Springparcours platzieren konnten. Gemeinsam mit Mannschaftsführerin Grit Bolten zeigten Kimberly Malek, Jana Poßmann, Lina Rosenblatt und Julia Weber hier tolle Runden. So liegen sie auch in der Zwischenwertung der Springreiter an zweiter Stelle. In der Dressurgesamtwertung erreicht das Team Rang vier. Und genau diese Platzierung erritten sich Kimberly Malek, Jana Poßmann, Anna Schmitz und Lina Rosenblatt auch auf dem Dressurviereck in Grefrath.
Für das Finale beim Landesturnier Rheinland sind zusätzlich die Mannschaften des RFV Deutschritter Düren 1926 und der RV Hebborner Hof zugelassen.
Über die Spezialwertung der Disziplinen konnten sich außerdem der RV Gut Hochfeld, der RuFV Eicherscheid 1972, der RV Kaldenkirchen und der RV Schmalbroich Kempen für das Springen, sowie der PSV Klitzenhof, der ZRFV Dingden und der RSV Hilgershof für die Dressur qualifizieren.JVCR20Grefrath20Springen Tobias20HeggerInternet


Weitere Infos unter: www.pemag.de

Text: www.pemag.de