banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Zweiter Sieg für Helen Erbe

Siegerfoto220PAVO20Jungpferde Cup20DR20Langenfeld Foto20PEMAGBereits bei der ersten Qualifikation zum Pavo-Jungpferde-Cup Dressur in Wickrath überzeugten Helen Erbe und Dolce Vita auf ganzer Linie und sicherten sich den Sieg bei der Premiere dieses neuen Cups. Nun ging das Paar im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld erneut an den Start und sicherte sich mit einer überaus harmonischen Vorstellung den zweiten Sieg. Kurz vorher noch im Sattel ihres Ponys in der FEI Tour am Start, konnte Helen sich schnell auf ihre fünfjährige Hohenstein-Tochter einstellen und erhielt besonders im Trab (8,5) und im Gesamteindruck (8,0) hohe Noten. Und passend zum Namen des Pferdes wirkte die Vorstellung fröhlich und leicht. Insgesamt setzten die Beiden sich mit einer 7,7 an die Spitze des Feldes.

Im Gegensatz zu Helen Erbe und Dolce Vita präsentierten Soul Men und Stefanie Meyer-Biss sich in Langenfeld zum ersten Mal im Rahmen des Pavo Jungpferde-Cup. Auch dieses Paar wusste die Richter zu beeindrucken und beendete die Prüfung mit einer 7,5 auf Rang zwei. Auch der sechsjährige Soliman de Hus-Sohn erhielt für seinen Trab (8,0) die höchste der fünf zu vergebenen Wertnoten.

Nur knapp dahinter platzierte sich mit einer 7,4 Vinay. Der Vitalis-Sohn wurde von Rebekka Walter einmal mehr gekonnt in Szene gesetzt, wobei er besonders im Galopp (8,0) punkten konnte. Nach ihrer guten Platzierung in Wickrath und dem Sieg beim Reitverein Graf Schmettow Weeze behält Rebekka Walter in der Gesamtwertung des Pavo Jungpferde-Cup Dressur weiterhin die Führung.

Und auch die in der Gesamtwertung an zweiter Stelle rangierende Mareike Mondrowski musste ihren Platz nicht einbüßen. Sie konnte sich in Langenfeld an fünfter Stelle platzieren. Jacques van den Boom, Pavo Gebietsleitung West/Mitte, war in Langenfeld viel beschäftigt. Er drückte den Dressur- und Springreitern parallel die Daumen und übergab den Reitern die wunderschönen Paradedecken sowie weitere zahlreiche Ehrenpreise.

Als besonderes Highlight des Pavo-Jungpferde-Cups 2016 erwartet die Finalsieger sowie die drei Punktbesten aus den Qualifikationsprüfungen ein exklusives Trainingserlebnis. Die Dressurreiter lernen Helen Langehanenberg kennen, die in den vergangenen Jahren im Sattel von Damon Hill zu zahlreichen deutschen Medaillen auf internationalen Championaten beigetragen hat. Die erfolgreiche Kaderreiterin beweist auch ein besonderes Händchen für junge Pferde und stellte dieses bereits auf etlichen Bundeschampionaten unter Beweis. Sie gibt den Gewinnern intensiven Unterricht und wird mit Sicherheit den einen oder anderen Tipp parat haben, um die Ausbildung der jungen Pferde weiter voranzubringen.

Infos: www.pemag.de

 

Text: www.pemag.de