banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Breitensportfestival a Benner Thormann

Dr. Claudia Münch und ihr Team gewährten dem Publikum beim Breitensportfestival in einem gelungenen Schaubild Einblicke in die Bodenarbeit mit dem Pferd. Foto: Maike Benner/Steffi Thormann

Im September wurde im Langenfelder Pferdesportzentrum Rheinland das Breitensportfestival statt ausgerichtet, bei dem über zwei Tage die bunten und vielfältigen Seiten des Pferdesports im Mittelpunkt standen. In diesem Rahmen fand am Sonntag außerdem auch der Tag der offenen Tür des Pferdesportverbandes Rheinland statt.

Von Gelassenheitsprüfungen und Bodenarbeitswettbewerben über Dressurwettbewerbe für Barockpferde bis hin zu Working Equitation und einer kreativen Kostümpaar-Kür reichte das bunte Prüfungsspektrum des diesjährigen Breitensportfestivals auf Gut Langfort. Beim Führzügelwettbewerb mit Wasserdurchritt konnten zudem schon die Jüngsten in die vielseitigen Herausforderungen der Reiterei hereinschnuppern.

Neben den vielen breitensportlichen Wettbewerben mit einer Vielzahl toller Ehrenpreise gab es auch in diesem Jahr wieder ein umfassendes Rahmenprogramm, das für Besucher aller Altersklassen etwas zu bieten hatte. Mehrere Schaubilder lockerten das Programm auf: Dr. Claudia Münch demonstrierte in diesem Rahmen eindrucksvoll die Möglichkeiten der Bodenarbeit mit dem Pferd, den Zuschauern wurden aber auch Einblicke in das Reiten im Damensattel gewährt und auch die Mitglieder des Voltigiervereins Köln-Dünnwald stellten ihr Können unter Beweis.

Bei der „Western meets Classic“-Quadrille wurde die Diversität der Reitsportdisziplinen anschaulich zur Schau gestellt und beim Schaubild „Jaycen liebt Glücksbär“ eroberten der kleine Jaycen mit seinem Welsh-A-Pony Glücksbär die Herzen der Zuschauer im Sturm.

Breitensportfestival c PSVR

Bei den verschiedenen Führzügel-Wettbewerben kamen auch die kleinsten Pferdefreunde auf ihre Kosten und konnten erste Turniererfahrungen sammeln. Foto: PSVR

Insbesondere die Kinderecke lockte zahlreiche junge Pferdefreunde an und war durchgehend sehr gefragt. Dort konnten sich die kleinsten Besucher nach Herzenslust austoben und spielen. Beim Ponyreiten konnten darüber hinaus auch erste Erfahrungen auf dem Pferderücken gesammelt werden. Hierfür standen die Pferde de Reitschule Evelyn Biesenbach bereit, die bereits im Rahmen des Indianer-Schaubilds ihren großen Auftritt hatten. Beim Ponystreicheln und - putzen wurde der Kontakt zu den sanften Vierbeinern weiter intensiviert.

Der Tag der offenen Tür wurde am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst zu den Klängen des Gospelchors „S(w)inging Family“ eröffnet. Anschließend starteten die Wettbewerbe und das Rahmenprogramm für die jungen Besucher, bei denen es neben Ponyreiten und einer Hüpfburg auch eine Rallye über die Anlage gab.

Zum ersten Mal gab es auch ein sogenanntes „Hobby Horse Turnier“. Hier bastelten sich die Teilnehmer vorab Steckenpferde, mit denen sie dann antraten. Mit dem abschließenden Jump & Dog ging der zweite Tag der Veranstaltung mit einer spannungsgeladenen Prüfung zu Ende, bei der alle Zuschauer noch einmal laut mitjubelten und die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer zu Bestleistungen anspornten.

Für das leibliche Wohl sorgten unterschiedliche Bewirtungsstände, die mit kalten und warmen Speisen und Getränken dafür sorgten, dass niemand durstig oder mit knurrendem Magen nach Hause gehen musste.

Verschiedene Ausstellungsstände rundeten das vielfältige Angebot am Rande des sportlichen Geschehens ab. Unter den Ausstellern befand sich in diesem Jahr auch ein Stand der Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf. An diesem konnten „Life Lollis“ erworben werden: Der Stiel dieser Lollis ist ein Wattestäbchen, das anschließend als DNA-Probe wieder am Stand abgegeben werden konnte, um sich als möglicher Knochenmarkspender typisieren zu lassen.

Breitensportfestival b Lindermann

Beim Allround-Wettbewerb sind Konzentration, Koordination und Geschick gefragt. Foto: Jana Lindermann

„Das Breitensportfestival war eine rundum gelungene Veranstaltung“, zeigte sich Stephanie Ruske vom ausrichtenden PSVR-Team sehr zufrieden mit dem Verlauf des Events. „Die unterschiedlichen Schaubilder waren alle sehr interessant und spannend. Auch das in diesem Jahr erstmals durchgeführte Hobby Horse Springturnier kam bei den Zuschauern und Teilnehmern super an, genau wie das vorherige Basteln der Steckenpferde.“

„Unser besonderer Dank gilt den vielen fleißigen Helfern sowie unseren Partnern, ohne die die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich wäre“, bedankte sich PSVR-Vorstand André Kolmann für die Unterstützung.

 

Text: www.pemag.de