banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Landesturnier 2019 Steigbuegel psvr

Die besten Vielseitigkeitsreiter ihrer Altersklasse Neil Hoffmann (Bronzener Steigbügel), Carina Koch (Silberner Steigbügel) und Melissa Filusch (Goldener Steigbügel) mit Turnierleiter Dr. Roger Haunhorst. Foto: PEMAG

Bei bestem Sommer-Turnierwetter wurden Ende August auf der Anlage der Deutschritter Düren an der Kuhbrücke die Rheinischen Mannschaftschampionate ausgerichtet. Die Landesstandarte ging in diesem Jahr an die Mannschaft des Kreisverbandes Bonn Rhein-Sieg.

Das als Rheinisches Landesturnier bekannte Reitsport-Event in Düren war dank sommerlicher Temperaturen und strahlendem Sonnenschein bestens besucht und so freute sich das Team um Turnierleiter Dr. Roger Haunhorst nicht nur über hervorragende sportliche Leistungen in den Disziplinen Vielseitigkeit, Dressur und Springen, sondern auch über viele Zuschauer und eine ausgelassene Stimmung.

Landesstandarte für KV Bonn Rhein-Sieg

Auch das traditionelle Herzstück des Turniers, die Vielseitigkeitsprüfungen auf dem Gelände im nahegelegenen Kreuzau, erfreute sich mehr Besucherandrang als in den vergangenen Jahren. Die Landesstandarte sicherte sich in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L in diesem Jahr die Kreisverbandsmannschaft Bonn Rhein-Sieg.
Melissa Filusch und Grafenwerth, Betti Hallwig und Fly in Time Frieda, Annika Aruba Baumgart und Lui King sowie Karolin Kemp und Sternblick setzten sich mit einem Endergebnis von 160,50 Punkten in einem Start-Ziel-Sieg über alle drei Disziplinen gegen die Konkurrenz durch.
Die Junioren-Standarte ging unterdessen an den Kreisverband Wesel. Die Ponystandarte sicherten sich die Reiter vom Kreisverband Düsseldorf und die in diesem Jahr eingeführte Vereinsstandarte ging an den RV Seydlitz Kamp.

Goldener Steigbügel für Melissa Filusch

Die besten Reiterinnen und Reiter der unterschiedlichen Altersklassen in den Vielseitigkeitsprüfungen der Klassen A und L werden traditionell mit den Steigbügeln aus Edelmetall ausgezeichnet. Als beste Reiterin der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L durfte sich Melissa Filusch (RJC Rodderberg) nach einer starken Leistung mit ihrem Pferd Grafenwerth und einem Endergebnis von 48,50 Minuspunkten über den Goldenen Steigbügel freuen.
Der Silberne Steigbügel für die beste Leistung in der Altersklasse der Junioren und Jungen Reiter ging in diesem Jahr an Carina Koch und Lord Levistano vom RV Seydlitz Kamp. Als bester Junior in der A-Vielseitigkeitsprüfung durfte sich Neil Hoffmann vom RC Bergerhof mit seinem Pony Rocky über den Bronzenen Steigbügel freuen.

Mannschaftsspringen der Kreise: KV Aachen vorn

Im Mannschaftsspringen der Kreise, das auf M*-Niveau ausgetragen wird, sicherte sich die Mannschaft vom KV Aachen den Sieg: Gerd-Daniel Felder und Go Joed, Frederik Knorren und Copperfield, Reinier Van de Maas und L Dino Hoejgaard sowie Nicole Kugel sicherten sich unter der Leitung von Mannschaftsführer Kurt Weidenhaupt im zweiten Umlauf mit Stechen den Sieg vor den Reitern des KV Neuss und des KV Kleve.

Mannschaftsdressur der Kreise: Sieg für KV Mettmann

Jule-Marie Ditthardt und Passion of Night, Lara Kim Batz und Jalachit, Alina Kirchhof und Discovery Agent sowie Lisa Malin Schöning und Filius vom KV Mettmann überzeugten in der Mannschaftskür auf M*-Niveau auf ganzer Linie und setzten sich dank aufwändiger Figuren und einer harmonischen Darbietung vom restlichen Starterfeld ab. Platz zwei ging an den KV Viersen, während sich die Reiterinnen vom KV Neuss über Platz drei freuen durften.

Vielseitigkeit E-A-L: Sieg für KV Bonn Rhein-Sieg

Auch im Mannschafts-Championat Vielseitigkeit über die Klassen E, A und L hatten die Reiterinnen und Reiter des KV Bonn Rhein-Sieg die Nase vorn: Melissa Filusch und Grafenwerth, Teresa Leowald und Golden Eye, Jaqueline Schmitt und Private Dancer, Lisa Bollinger und Salut petite, Konstantin Harting und Mount Pleasant sowie Annika Aruba Baumgart und Lui King sicherten sich mit ihrem Mannschaftsführer Wilfried Thiebes und einem Endergebnis von 279,10 vor den Mannschaften vom KV Düsseldorf und dem KV Wesel den Sieg in dieser kombinierten Prüfung.

E-A-L-Mannschaft: Doppelsieg für KV Viersen

In der kombinierten E-A-L-Springprüfung mit Mannschaftswertung siegten unterdessen die Reiterinnen und Reiter vom KV Viersen. Mannschaftsführer Alexander Thoenes führte Moritz Volkmer und Air Force One, Anna-Lena Ochlast und Dreamland Pep, Malin-Elisa Zumbrägel und Lorcado, Lara Quinders und Felina, Janis Zumbrägel und Lichterloh, Nina Jansen und Come on Calita, Simona Lange und Catania, Ellen Wiegmann und Gonna Fly Now sowie Gloria Claus und Lonely Boy B zum Sieg. Platz zwei ging an die Mannschaft vom KV Wesel und den dritten Platz belegten die Reiter vom KV Mettmann.
Auch im Dressurviereck bemühten sich die Kreisverbandsmannschaften in einer kombinierten E-A-L-Mannschaftsprüfung um den Sieg und auch hier lagen die Reiterinnen und Reiter vom KV Viersen zum wiederholten vorn: Julia Mantz und Hötzenhof Cassiopeia, Malin-Elisa Zumbrägel und Donna Summer, Anna-Lena Wrzosek und Dreamwork, Martha-Sophia Pickers und Der kleine Kaiser, Jeanette Bücker und Anja van de Meerloseweg, Neele Honold und Magic Merlin, Finja Horold und Sunny Day, Franka Mertens und Hektor B sowie Sina Scholz und Vamos BE siegten mit Mannschaftsführerin Ina Tempel und einem Endergebnis von 45,80 vor dem KV Neuss und dem KV Aachen.

Eine gelungene Veranstaltung

Mit dem großen Aufmarsch ging am Sonntagabend dann eine gelungene Veranstaltung zu Ende. Zum vorerst letzten Mal wurden die Rheinischen Mannschafts-Championate auf dem Gelände der Deutschritter Düren ausgetragen. Im nächsten Jahr wird das Rheinische Landesturnier dann im Rheinischen Pferdesportzentrum in Langenfeld stattfinden. Der Vizepräsident des Pferdesportverbandes Rheinland e.V., Peter Lautz, bedankte sich bei der Familie Haunhorst für die hervorragende Zusammenarbeit in den letzten Jahren und überreichte Ihnen als kleines Dankeschön einen Blumenkorb und einen Gutschein für den CHIO 2020.

 

Text: www.pemag.de