banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

San Giovanni ITA a

Paulina Holzknecht und ihr „King Fargo“ wurden in Italien Mannschafts-Europameister mit dem deutschen Team. Foto: Nilkens

Im Rahmen der Nachwuchs-Europameisterschaften im italienischen Küstenort San Giovanni trafen sich Ende Juli die besten U25-Dressurreiterinnen und -reiter, um in den Altersklassen Children, Junioren, Junge Reiter und U25 im Viereck ihre Europameister zu ermitteln. Das Rheinland wurde von Paulina Holzknecht erfolgreich vertreten, die sich im Sattel von Wells Fargo mit der Deutschen Mannschaft der Jungen Reiter über die Goldmedaille freuen konnte und in der Einzelwertung den vierten Platz belegte.

Es war ein Erfolg auf ganzer Linie für die deutschen Nachwuchs-Dressurreiter im italienischen San Giovanni: Alle vier deutschen Dressur-Mannschaften sicherten sich den Europameistertitel, darüber hinaus gab es noch zahlreiche Medaillen in den Einzelwertungen und der Kür. Lediglich in zwei der insgesamt elf Medaillenentscheidungen mussten die deutschen Reiterinnen und Reiter der internationalen Konkurrenz aus den Niederlanden bei diesen Europameisterschaften in Italien den Vortritt lassen. Damit gingen neun der elf Europameistertitel nach Deutschland.

Zu der Vielzahl deutscher Erfolge trugen auch Paulina Holzknecht und ihr imposanter Fuchs „King Fargo“ bei. Bei ihrer letzten Europameisterschaft im Kader der jungen Reiter konnte sich das rheinische Paar erneut über den Titelgewinn freuen. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen der deutschen Dressur-Equipe, Lia Welschof, Semmieke Rothenberger und Alexa Westendarp, setzte sich die 21-jährige Dressurreiterin vom Solinger Reitverein Gut Jagenberg in Italien gegen die internationale Konkurrenz durch und trug entscheidend dazu bei, dem deutschen Team mit 74,745 Prozentpunkten vor dem zweitplatzierten Team aus den Niederlanden und Schweden auf dem Bronzerang den Sieg zu sichern.

Mit 73,471 Prozent und dem drittbesten Ergebnis der Mannschafts-Prüfung der Jungen Reiter beendeten Paulina Holzknecht und der 16-jährige Hannoveraner-Wallach Wells Fargo (Welser x Fabriano) ihren Ritt und ordnete sich damit unter anderem hinter der deutschen Teamkollegin Semmieke Rothenberger und Dissertation ein, die an diesem Wochenende nicht zu schlagen waren. Denn nach dem besten Ritt in der Mannschaftsprüfung und Mannschaftsgold sicherte sich Semmieke Rothenberger auch in der Einzelwertung und in der Kür die Goldmedaille und holte sich damit das goldene Triple.

Ebenfalls für das deutsche Team antretend beendeten Lia Welschof und Linus K die Mannschafts-Prüfung mit 73,206 Prozent auf dem vierten Rang, während Alexa Westendarp und ihr Pferd Four Seasons mit 72,176 Prozent und Rang sechs das Streichergebnis stellten.

Platz vier in der Einzelwertung

Mit 74,324 Prozent konnten sich Paulina Holzknecht und Wells Fargo in der Einzelwertung der Jungen Reiter dann noch einmal steigern. Mit diesem Endergebnis belegten sie den vierten Platz und verpassten eine weitere Medaille nur knapp, denn mit 75,176 Prozent ging Bronze an ihre deutsche Teamkollegin Lia Welschof und Linus K.

Etwas Pech hatte Paulina Holzknecht in der abschließenden Kür-Prüfung: Sie ging als zweite deutsche Starterin im Sattel von Wells Fargo an den Start. Direkt zu Beginn der Kür gab es dann jedoch ein Missverständnis zwischen ihr und ihrem Fuchswallach, sodass sich leider ein paar Fehlerchen einschlichen. Mit 71,290 Prozentpunkten beendete das rheinische Paar diese Prüfung schließlich auf Rang 15.

Text: www.pemag.de