banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

 

Unter dem Motto “Drei Disziplinen – ein Turnier” wurde im Reitsportzentrum Riesenbeck International nicht nur um Siege und Platzierungen in Springen und Dressur gekämpft, sondern auch die Deutschen Meisterschaften im Fahren ausgetragen.

Katrin Eckermann und der neunjährige Hengst Ca VA Bien konnten in Riesenbeck im Großen Preis von Surenburg den zweiten Platz hinter Gerrit Nieberg und Quibelle De La Coeur erreichen. In zwei weiten CSI2*-Springprüfungen über 1,45m ritt Eckermann den Westfalen auf die Ränge zwei und sechs. In der CSI2*-Springprüfung über 1,40m konnte sie im Sattel der holländisch gezogenen F.C. Okarla den fünften Rang erreichen. Die siebenjährige Daddy’s Destiny konnte Eckermann in der CSI2* Small Tour über 1,40m ohne Strafpunkte auf dem siebten Rang platzieren. Die Amazone des RV Kranenburg konnte in zwei CSIYH1*-Springprüfungen mit der siebenjährigen Comme il Faut-Tochter Chao Lee fehlerfrei den zweiten sowie neunten Rang erreichen und den Hannoveraner Christians’ Chacco auf dem sechsten Rang platzieren.

Ricarda Kersjes vom RV Lippe-Bruch-Gahlenpilotierte in der CSI2*-Springprüfung über 1,35m den Chacco-Blue-Nachkommen Cashman auf den achten Rang.

Schleifen für Abbelen und Bronze für rheinische Fahrer

Anna-Christina Abbelen vom RV 1878 Vorst ritt in der CDIU25 Intermediaire II ihr Erfolgspferd Henny Hennessy mit 69.510 % auf Platzfünf und im Grand Prix für Junge Reiter mit 68,761 Prozent auf den siebten Rang. In der Grand Prix Kür, dem Preis der Frau Madeleine Winter-Schulze konnte Abbelen im Sattel des Hannoveraners mit 72,983 Prozent den sechsten Platz ergattern.

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft im Fahren konnte sich in der Länderwertung der Vierspänner das rheinische Team, bestehend aus René Poensgen, Raphael Tobias und Andreas Wintgens mit 361,76 Punkten hinter Baden-Württemberg und Hessen einreihen und über Bronze freuen.

Text: www.pemag.de