banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

 

Beim CDI3*-Turnier im belgischen Sint-Truiden konnten die rheinischen Dressurreiterinnen und -reiter tolle Erfolge auf internationalem Parkett feiern.

Heiner Schiergen pilotierte den KWPN-Hengst Aaron im CDI3*-Grand Prix zu Rang vier und konnte sich mit 72,290% in der Kür über den zweiten Platz freuen. 

Im Sattel des Oldenburgers Rudolpho ritt Stefan Wieser vom RSC Bergisches Land im CDI3*-Prix St. Georges zu Platz fünf und ergatterte in der Intermediate I den achten Rang.

Siege und Platzierungen für Holzknecht, Pramschüfer und Allard

Schon in der Mannschaftsaufgabe, einem Prix-St-Georges, konnte Paulina Holzknecht ihre beiden Pferde auf Rang drei und sechs platzieren. In der Einzelwertung und in der Kür gab es jedoch kein Vorbeikommen an der Europameisterin von 2018 im Sattel ihres Erfolgspferd Wells Fargo. Mit ihrem zweiten Pferd Darboven erreichte die Amazone der RV Gut Jagenberg in der Einzelwertung den achten Platz.

Anna Pramschüfer von der RG Buchholzhof-Mühlheim konnte sich mit ihrem Don Bedo-Nachkommen Dancing Dynamite in der CDI-Kür für Junge Reiter auf Rang neun einreihen.

Die für den Förderkreis Dressur Neuss startende Romy Allard erweiterte in der Junioren-Tour ihre Schleifensammlung. Mit der Sir Diamond-Tochter Summer Rose OLD ritt sie in der Mannschaftsaufgabe zu Platz drei, erreichte in der Einzelwertung Rang sieben und ergatterte noch eine blaue Schleife in der Kür. 

Abbelen und Krieg in der U25-Tour erfolgreich

Auch im U25-Grand-Prix gab es einen rheinischen Sieg: Anna-Christina Abbelen und ihr Hofrat-Sohn Henny Hennessy waren mit 69,786% nicht zu schlagen und platzierten sich in der Kür auf Platz zwei. 

Jessica Krieg von der RFV Heinsberg rangierte im U25-Grand-Prix mit ihren Pferden Rasputin und Special Edition auf Rang acht und zehn und landete in der Kür auf Platz vier.

 

Text: www.pemag.de