banner startseite

Seminare PSVR

25
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Im niederländischen Kronenberg konnten die Rheinischen Springreiterinnen und -reiter Mitte April einige internationale Platzierungen erreiten. Katrin Eckermann und ihre Erfolgsstute F.C. Okarla siegten im Großen Preis, aber auch Christoph Brüse, Julia Muth und Pia Maass konnten sich beim Frühjahrsturnier im Pferdesportzentrum de Peelbergen über Schleifen freuen.

Die rheinische Springamazone Katrin Eckermann stellte ihr reiterliches Geschick im Großen Preis abermals unter Beweis: Im Sattel ihrer Erfolgsstute F.C. Okarla überwand sie den Stechparcours der Springprüfung in der schnellsten Zeit von 47,67 Sekunden fehlerfrei und sicherte sich damit die Goldschleife.

Mit der siebenjährigen Stute Daddy‘s Destiny (Comme IL Faut 5 x   Acasino B) platzierte sich die 28-Jährige vom RV Kranenburg außerdem einen vierten und einen achten Platz in Springprüfungen auf CSI3*-Niveau über 1,45m und 1,40m, nachdem das Paar in beiden Springen keine Strafpunkte zu verbuchen hatte.

Christoph Brüse mehrfach platziert

Auch der 31-jährige Springreiter Christoph Brüse konnte in den Niederlanden einige Platzierungen erreiten: Mit dem Holsteiner Wallach Crunchy Nut (Cannavaros x Con Air) platzierte sich Brüse in zwei Springprüfungen über 1,35m auf Rang drei und Rang sechs, nachdem das Paar in beiden Springen fehlerfrei blieb.

Mit der rheinisch gebrannten Stute Crispy (Ingmar x Popcorn) belegte Brüse den sechsten Platz des Roelofsen Horse Trucks Prix, nachdem er die Nachwuchsstute aus familieneigener Zucht in einer Zeit von 39,28 Sekunden ohne Fehler durch den Stechparcours pilotierte.

Mit dem elfjährigen Wallach Louis (Lord Z x C-Indoctro) platzierte sich Brüse außerdem auf dem zehnten Platz der Qualifikationsprüfung für den Großen Preis.

Goldschleife für Julia Muth

Julia Muth von der RSG Niederrhein siegte mit ihrer Schimmelstute Lorina (Böckmann’S Lord Pezi x Corland) nach einer strafpunktfreien Runde im Zwei-Phasen-Springen über 1,15m. In einer weiteren CSI1*-Springprüfung belegte das Paar Rang sechs. Mit der El Bundy-Tochter El Bandiata B ritt Muth zu einem weiteren sechsten Platz im Zwei-Phasen-Springen über 1,25m.

Ihre Vereinskollegin Pia Maas sicherte sich in Kronenberg mit dem 15-jährigen Wallach Last Minute (Quasimodo Z x Jappeloupe) zwei Schleifen für die Plätze neun und zehn in Springprüfungen über 1,15m.

 

Text: www.pemag.de