banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Seminare

13
Mär
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

22
Mär
Reit- u. Fahrverein Jagdfalke Brünen e.V.
-
Hamminkeln

Veranstaltungen

31
Mär
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)


Anlässlich der Olympischen Spiele in Tokio setzt die Sportjugend NRW ihre Tradition in der Durchführung von olympischen Jugendlagern für junge engagierte Menschen aus dem organisierten Sport in NRW fort. Die Sportjugend organisiert ein Jugendcamp anlässlich der olympischen Spiele in Tokio im Zeitraum 2019 bis 2020 für insgesamt 120 Teilnehmenden im Alter von 17 – 26 Jahren. Hierfür werden erfahrene, teamfähige und motivierte Teamer/-innen gesucht, die dieses Jugendcamp zu einem „unvergesslichen Highlight“ für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden lassen.

Das Jugendcamp steht unter dem Motto „BeUnited“. Die olympische Idee und das verbindende Gemeinsame von jungen Menschen aus Deutschland und Japan stehen als roter Faden für die inhaltliche Ausgestaltung des Jugendcamps. Darum starten die inhaltliche Arbeit und die Vorbereitungen für das Jugendcamp in Tokio bereits in diesem Jahr mit mehreren Teamtreffen, einem Info- und Kennenlerntag und einer Workshopwoche in den Herbstferien mit den Teilnehmenden im Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck. So lernen sich alle Beteiligte bereits im Vorfeld intensiv kennen und können sich beim Programm und bei den Themen in der Vorbereitung und vor Ort in Japan einbringen. Die neu gewonnenen Erkenntnisse über Völkerverständigung, die japanische Kultur und die Erweiterung des persönlichen Horizontes sollen in 2020 an sogenannten Projekttagen „Japan im Verein / in der Kommune“ von den Teilnehmer/-innen präsentiert werden.

Gesucht werden ...

Zur pädagogischen Begleitung und Leitung des Jugendcamps werden insgesamt 7 Teamer/-innen ab 24 Jahren gesucht, die
• ihre persönlichen Interessen und Wünsche dem Wohl der Gruppe und dem Begegnungsprogramm unterordnen
• in Tokio sowohl die Sportjugend NRW wie das Bundesland NRW wie auch Deutschland repräsentieren
• die an allen Team-, Vorbereitungs- und Auswertungstreffen in NRW teilnehmen, diese vorbereiten und durchführen
• die Teilnehmenden bei der Umsetzung ihres „Japantages“ unterstützen können
• alle aufgelisteten Termine verpflichtend wahrnehmen können:

20190207 Termine Tokyo2020 groß

Aufgaben für Teamer/-innen:

• Durchführung von Sport-, Spiel- und Bewegungsangeboten
• Betreuung und Begleitung der Teilnehmenden
• Vorbereitung und Durchführung von Programminhalten
• Organisation und Durchführung von Workshops
• Organisation und Durchführung von Ausflügen
• Koordination der Ticket Verteilung
• Organisation der Vorbereitungs- und Nachtreffen, der Workshopwoche und des Jugendcamps in Tokio
• Moderation von Diskussionsgruppen
• Berichterstattung über das olympische Jugendcamp in den sozialen Netzwerken
• Materialeinkauf und -Einsatz
• Transfers und Nahverkehr in Tokio
• Veranstaltungen und Abendprogramme
• Information für Teilnehmende
• Japanische „Landeskunde“ den Teilnehmenden zur Verfügung stellen und vermitteln können: Sprache, Kultur, Gewohnheiten
• Finanzen und Camp Kasse

Was von den Teamer/-innen erwartet wird:

• Interkulturelle Kompetenz
• fundierte Erfahrungen im Bereich der internationalen Jugendarbeit
• Erfahrung als Teilnehmer/-in oder Teamer/-in von internationalen Begegnungen
• idealerweise Erfahrungen mit Asien, vorzugsweise mit Japan
• Pädagogische Kenntnisse
• Gute Rhetorik
• Repräsentationsfähigkeit
• Kenntnisse über sportpraktische Anwendungen und „Kicks“
• Kommunikative Kompetenz und Umsetzungsstärke
• gute Englisch-Kenntnisse, im optimalen Fall Japanisch-Kenntnisse
• Kenntnisse der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Situation und Struktur der Bundesrepublik Deutschland und Japans, des Bundeslandes NRW und des organisierten Sports
• Kenntnisse der Strukturen und Inhalte der Sportjugend NRW
• eine gute physische und psychische Gesundheit bezüglich der speziellen Belastungen und Strapazen der Aufenthalte in Japan verbunden mit der Verantwortung für die Gruppe
• eine flexible und lösungsorientierte Arbeitsweise
• Eigeninitiative
• eine selbständige und teamorientierte Arbeitsweise
• gute PC-Kenntnisse (Word, Excel, PowerPoint, Internet)
• Führerschein
• Die Unterzeichnung des Ehrenkodexes und Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses sind verpflichtend.


Alle projektbezogene Kosten
(inkl. Fahrt- und Flugkosten zu allen Treffen und Camps, Übernachtung, Vollverpflegung, Versicherung und zwei Olympia Tickets) werden von der Sportjugend NRW übernommen.

Bewerbungen bitte auf dem untenstehenden Personalbogen zusammen mit einem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben an die Sportjugend NRW bis spätestens 31. März 2019 (Poststempel):
Sportjugend NRW e.V.
Chantal Jakstadt
Friedrich-Alfred-Straße 25
47055 Duisburg
oder per E-Mail: Chantal.Jakstadt@lsb.nrw

Die Auswahl und Nominierung der Teamer/-innen erfolgt im Anschluss an die Sichtung und Bewertung der eingegangenen Bewerbungsunterlagen. Eine Einladung zu Bewerbungsgesprächen zum Kennenlernen behält die Sportjugend NRW sich vor.

Download: Personalbogen