banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Mo Di Mi Do Fr Sa So
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
18
19
20
21
23
24
25
26
29
30
31

Seminare

22
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

27
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

28
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Das portugiesische Vilamoura war für Marc Bettinger einmal mehr ein gutes Pflaster. Der für den ZRFV Wickrath startende Reiter konnte hier am ersten Oktoberwochenende gleich mehrere internationale Platzierungen unter den Top Ten erringen. Mit dem dritten Platz im Großen Preis des CSI3* über 1,50 m setzte der 40-Jährige einen triumphalen Schlusspunkt unter ein sowieso schon höchst erfolgreiches Wochenende. Sein vierbeiniger Erfolgspartner im Großen Preis war der Oldenburger Springpferdehengst Balouzino, wie der Name vermuten lässt ein Sohn des Baloubet de Rouet. Der Fuchs drehte mit seinem Reiter im Stechen der Hauptprüfung des Turniers die schnellste Runde – musste am Ende aber einen Abwurf hinnehmen. Das bedeutete Platz drei im Großen Preis.

 

Doch auch mit Pepsi Light war Bettinger in Prüfungen der 3*-Tour erfolgreich. Der Hannoveraner Perigeux-Nachkomme Pepsi Light sprang mit ihm über 1,30 m einmal zu Platz zehn und einmal zu Platz drei.

In der 1*-Tour sorgte die bayrische Stute Horinde H für Schleifen: In ihrem Sattel gab es einmal Platz sieben und einmal Platz zwei für Marc Bettinger.

Eine goldene Schleife konnte sich der Reiter, der gebürtig aus dem Rheinland kommt, in der CSIYH1*-Tour sichern: Im Sattel von Neuchatel Z kam die Konkurrenz in einem 1,25 m Springen mit Stechen für sechsjährige Nachwuchspferde nicht an ihm vorbei. Ebenfalls im Lager der Sechsjährigen waren Moonlight und La Vin’O erfolgreich, sie belegten die Plätze zwei und sieben in einem Zwei-Phasen-Springen, ebenfalls über 1,25 m.

Bei den siebenjährigen Springpferden brachte Marc Bettinger den Zangersheider Wallach Netuno Vd Wolfsakker Z an den Start: Mit dem Fuchs galoppierte er einmal zu Platz zehn und einmal zu Platz fünf über 1,35 m. Mit Andreas Knippling (RG Haus Dorp) gelang hier einem weiteren rheinischen Reiter der Sprung in die Top Ten: Mit Adelita wurde Knippling in einem Springen für siebenjährige Nachwuchspferde Achter.

Text: www.pemag.de