banner startseite

Im Juli trafen sich die Vielseitigkeitsreiter zum internationalen Turnier im niederländischen Emmeloord. In den hochkarätigen Starterfeldern der CIC1* und CIC2*-Prüfungen konnten sich auch rheinische Reiter behaupten.

Den CIC1* konnten Ricarda Berkenheide (Förderkreis Grand Prix Düsseldorf) und Louk (Likoto xx x Salvano) für sich entscheiden. Mit 73,59 Prozentpunkten in der Dressur und fehlerfreien Runden sowohl im Parcours wie auch auf der Geländestrecke war sicher: Es gab kein Vorbeikommen an diesen Beiden! Insgesamt siegte das Paar mit seinem Dressurergebnis von 26,40 Strafpunkten. Auf Platz sieben gesellte sich eine weitere rheinische Amazone unter die Top Ten: Jana Lehmkuhl vom RFV Hünxe mit Gretchen V (Grafenstolz x Starregent xx). In der Dressur erhielten die Beiden mit 73,8 Prozentpunkten sogar ein noch besseres Ergebnis als die spätere Siegerin. Doch im Parcours mussten Jana Lehmkuhl und Gretchen zwei Abwürfe hinnehmen. Das bedeutete am Ende 34,20 Strafpunkte und Platz sieben.

Im CIC2* stellte Jens Hoffrogge (RV Lippe-Bruch-Gahlen 1927) Sunny Side First (Fragonard xx x Tolstoi) vor. Dieses Duo verpasste mit 45,7 Strafpunkten insgesamt auf Platz vier nur knapp das Podest.

Text: www.pemag.de