banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

 

Die ersten Deutschen Amateur-Meisterschaften im hessischen Dagobertshausen waren ein voller Erfolg. Teilnehmer wie Zuschauer genossen die lockere Atmosphäre, das schöne Ambiente und die besten Bedingungen auf der Reitsportanlage der Familie Pohl. Die ersten Deutschen Amateur-Meister sind Jakob Kock-Evers aus Hamburg (Springen) und Felicitas Lackas aus Hannover in der Dressur. Die rheinischen Amateure blieben medaillenlos, konnten aber dennoch einige Erfolge feiern.  

Nur knapp an einem Treppchenplatz gescheitert ist Astrid Geerling (RFV von Driesen Asperden-Kessel) mit ihrem Baumann’s Favorit. Über das kleine Finale war sie mit dem 14-jährigen Fidermark-Nachkommen in das Meisterschaftsfinale eingezogen und hatte in der S*-Kür am Ende Platz vier belegt. Neben Geerling hatte auch Pia Schneiders (RFV Schmalbroich-Kempen) den Finaleinzug geschafft. Im Sattel von Favourite Floyd, einem zenjährigen Florett As-Sohn, durfte sie auf Platz acht ebenfalls eine Final-Schleife entgegennehmen.

Im Springen waren mit Jürgen Birckenstaedt (RV Würselen), Klaus Barbier (RV Enzen-Euskirchen) und Karolin Exner (RFV Lobberich) gleich drei Rheinländer ins DAM-Finale eingezogen. Alle drei mussten in dem S*-Springen mit Siegerrunde aber Fehler im Umlauf hinnehmen und zogen nicht in die Siegerrunde ein. Im M-Finale schafften Klaus Barbier und sein elfjähriger Westfale Le Dentiste Crespo jedoch fehlerfrei den Sprung auf Platz drei.  

Insgesamt galt für die meisten Teilnehmer der DAM-Premiere der Olympische Gedanke. Statt sich über Fehler zu ärgern, waren sie stolz, mit von der Partie zu sein und zeigten, dass sie „gönnen können“. In entspannter Atmosphäre, die manch einem wie Urlaub vorkam, genossen sie das Turnier in vollen Zügen. „Es war so eine tolle Stimmung“, freute sich auch Konrad Kugler, Leiter der gastgebenden Reitsportanlage. Konrad Kugler organisierte zusammen mit seiner Frau Sigrun das Turnier und war nahezu unermüdlich um die Zufriedenheit aller Beteiligten besorgt. Zusammen mit dem Helferteam gaben sie allen das Gefühl, willkommen zu sein.

Dankbar für die tolle Plattform, die Dagobertshausen für die ersten Deutschen Amateur-Meisterschaften bot, war aber auch Leonie Süß, die in der Abteilung Turniersport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) das Projekt „DAM“ betreute. „Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen“, sagte sie. 

Nach der DAM ist allerdings auch vor der DAM. So steht jetzt schon fest, dass Dagobertshausen auch im kommenden Jahr Gastgeber der besten Amateure Deutschlands sein wird. „Wir haben das Feedback von allen Reitern und allen Beteiligen eingeholt. Das müssen wir jetzt auswerten. So groß die Begeisterung über die Veranstaltung selbst war, lassen sich Ausschreibung und Qualifikationsweg sicher noch optimieren“, kündigte Süß an.

PEMAG/FN-Press