banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

 

Die Deutschen Voltigiermeisterschaften in Verden avancierten in diesem Jahr zu einem wahren rheinischen Fest. Bei den Gruppen lieferten sich die frisch gebackenen Europameister vom Team NORKA aus Köln Dünnwald ein packendes Duell mit den DM-Seriensiegern (2006-2015) aus Neuss-Grimlinghausen, die mit einem neuen, sehr jungen Team unter der Führung von Elisabeth Simon auf Delia FRH mit absoluten Top-Leistungen überzeugten. Am Ende hatten die Neusser die Nase vorn und sicherten sich erneut DM-Gold, nachdem sie im vergangenen Jahr verletzungsbedingt bei den nationalen Meisterschaften nicht am Start waren und somit der Weg zu Gold frei war für die Kölner. Bei der diesjährigen DM zeigten beide Teams absolute Spitzenleistungen auf allerhöchstem Niveau. 8,767 Punkte schlugen nach der Pflicht und den beiden Kürumläufen für die Neusser zu Buche, 8,616 Punkte sammelten die Kölner, die auf Danny Boy an der Longe von Patric Looser voltigierten. Damit ging der DM-Titel in diesem Jahr wieder nach Neuss-Grimlinghausen und der Vize-Titel an die amtierenden Europameister aus Köln. Bronze sicherte sich die Mannschaft des VV Ingelsberg auf Holt's Romeo an der Longe von Alexander Hartl (8,039).

Einen Deutschen Meistertitel holten außerdem auch Torben Jacobs und Theresa-Sophie Bresch ins Rheinland, genauer gesagt nach Köln. Damit gelang dem 25-jährigen Medizinstudenten mit seiner gleichaltrigen Partnerin die Titelverteidigung. Auf Picardo turnten sie an der Longe von Alexandra Knauf zu 8,617 Punkten und verwiesen Jolina Ossenberg-Engels und Timo Gerdes (Caram OE/Claudia Döller-Ossenberg-Engels) auf den Silberrang (8,129). Bronze sicherten sich hier Annika Espenschied und Malte Möller aus Hamburg (7,493).

Auch in der Damenkonkurrenz zeigten sich die rheinischen Athleten in sehr guter Form. Hier sicherte sich die Kölnerin Corinna Knauf auf Fabiola W an der Longe von ihrer Schwester Alexandra die Bronzemedaille (8,467) hinter der neuen Deutschen Meisterin Sarah Kay (Sir Valentin/Dr. Dina Menke/8,596) und Kristina Boe (Don de la Mar/Winnie Schlüter/8,543). Platz vier ging an Janika Derks vom RSV Neuss-Grimlinghausen, die auf DM-Neuling Carusso Hit an der Longe der frisch gebackenen Voltigiermeisterin Jessica Lichtenberg voltigierte (8,142). Mit Chiara Congia (7,985) schaffte zudem eine weitere Rheinländerin auf Platz sechs den Sprung in die Top Ten.

Bei den Herren siegte zum dritten Mal in Folge Jannis Drewell (Diabolus/Simone Drewell/8,653), Silber ging an Erik Oese (Giovanni/Katja Wagner/8,435), Bronze erturnte Jannik Heiland (8,14). Bester rheinischer Voltigierer war Miro Rengel auf einem sehr guten fünften Platz (8,054).  

Text: www.pemag.de