banner startseite

Im niederländischen Valkenswaard fand Mitte August eine Etappe der Longines Global Champions Tour statt. Mit Andreas Kreuzer mischte hier auch ein gebürtiger Rheinländer gut mit. Kreuzer lebt derzeit zwar im westfälischen Halle, startet aber immer noch für seinen rheinischen Heimatverein, die RTG Silberberghof. Im Sattel von Calvilot, einem zehnjährigen Oldenburger Springpferd, musste er im Großen Preis, einem 1,60 m CSI*****-Springen, lediglich einen Zeitstrafpunkt im Umlauf hinnehmen. Damit verpasste er das Stechen zwar knapp, konnte sich aber dennoch über einen guten neunten Platz als bester nicht-strafpunktfreier Teilnehmer freuen. 

Text: www.pemag.de