banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Pavo Nilkens kleiner

Auf den Rheinischen Meisterschafen fand der Pavo-Jungpferde-Cup 2017 die Austragungsstätte seiner fünften Qualifikation. Diese konnte in der Dressur mit Viva-la-Vida eine fünfjährige westfälische Stute von Vitalis x Rock Forever I für sich entscheiden. Unter dem Sattel von Ralf Wetzler erhielt die Schwarzbraune eine 7,5 für den Trab, den Galopp und den Gesamteindruck sowie eine 7,0 für Schritt und Durchlässigkeit. Die Gesamtnote 7,3 bescherte dem für den RV Scherpenseel startenden Paar den Sieg und damit natürlich auch die Siegerdecke der Firma Pavo. Der imposante Lord Carnaby x Fidertanz-Nachkomme Luiz Gustavo sicherte sich den zweiten Platz. Eine Gesamtnote von 7,2 erhielt der sechsjährige Rheinländerhengst, der von Anna Schnurbusch für den RFV Bruckhausen 1925 vorgestellt wurde. Er erhielt eine 7,5 für Trab und Gesamteindruck, jeweils eine 7,0 gab es für Galopp, Schritt und Durchlässigkeit. Platz drei ging an den hannoverisch gezogenen Hengst Quasar’s Querido, geboren im Jahr 2012. Der Quasar de Charry x De Niro-Nachkomme wurde vorgestellt von Marlies Keith, am Start für den RFV St. Georg Büttgen. Die Gesamtnote dieses Paares, eine 7,1, setzte sich zusammen aus einer 7,5 für den Galopp und einer 7,0 für die restlichen Teilwertungen.

 Mölder1

In der Springpferdeprüfung der Klasse L war Pauline Mölders vom RFV St.Georg Haldern 1926 mit ihrer Westfalenstute Liss-Levati (Lissaro x Cornet Obolensky) siegreich. Für ihren Ritt durch den Parcours erhielten die beiden eine Wertnote von 7,8. Die Silberschleife für eine 7,5 ging an Carolin Zell mit Rheinländerwallach Cylano (Cassini Boy Junior). Dritte wurde Marie-Luise Honig mit Con Dinaro (Con Chello x Dinard L) mit einer Wertnote von 7,2.

Text: www.pemag.de 

Fotos: Nilkens, Sandforth