banner startseite

Seminare PSVR

07
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

26
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

In Maarsbergen fand am ersten Juliwochenende ein Internationales Vielseitigkeitsturnier statt, das nicht ohne Erfolge für die rheinischen Buschreiter vonstattenging. In der CCI1*-Prüfung belegte Christina Hoffmann vom RC Bergerhof aus Düsseldorf den zweiten Rang. Mit ihrer siebenjährigen Oldenburgerstute Halle Berry erhielt sie 52,0 Minuspunkte in der Dressur, bewies fehlerfrei ihre Stärke beim Springen im Gelände und Parcours, und belegte so mit ihrem Dressur-Ergebnis den zweiten Treppchenplatz. In dieser Prüfung ging zudem der zehnte Rang an die für den RFV Rheurdt 1892 startende Johanna Voelkel. Im Sattel ihrer 2007 geborenen Stute The Black Lady xx kam sie mit 51,8 Minuspunkten aus der Dressur, blieb im Gelände ohne Abzüge und kassierte im Springen weitere 8,0 Minuspunkte, sodass bei ihr letztendlich 59,8 Minuspunkte das Ergebnis ausmachten. Wie Christina Hoffmann konnte sich auch Helena Bottermann, RFV Hünxe, über eine silberne Schleife freuen. Sie war mit dem siebenjährigen Wallach Nibelungenstern B in der CCIP2*-Wertung erfolgreich. Nach 46,5 Minuspunkten aus der Dressur, 0,0 aus dem Gelände und 8,0 aus dem Springen, erreichte sie mit insgesamt 54,5 Minuspunkten Platz zwei. Über Rang acht freute sich hier Charlotte Fritzen, die ihre 18 Jahre alte Stute Classic Touch gesattelt hatte. Für den RFV Jagdfalke Brünen erzielte dieses Paar 57,1 Minuspunkte in der Dressur, blieb fehlerfrei im Gelände, erhielt 8,0 Minuspunkte im Parcours und kam somit auf ein Gesamtergebnis von 65,1 Punkten.
Ihre zweite Schleife sicherte sich Christina Hoffmann in der Prüfung auf CIC2*-Level, die sie mit dem siebten Platz beendete. Für diese Wettkämpfe hatte sie Finnley R, einen neunjährigen Oldenburger gesattelt. Die beiden erritten insgesamt 58,7 Minuspunkte, davon 50,3 im Dressurviereck, keine im Springen und 8,4 im Gelände. Gleich mit zwei Pferden platzierte sich auch Arne Bergendahl, startend für den ZRFV von Lützow Hamminkeln u. Umg., unter den besten Zehn. Mit seinem zehnjährigen irischen Wallach Down to the Wire, landete er mit 60,9 Minuspunkten (46,9 aus der Dressur, 4,0 im Springen, 0,0 im Gelände) auf Platz neun. Den zehnten Platz erritt sich der Rheinländer im Sattel des ebenfalls zehn Jahre alten Westfalen Checkovich, mit dem er 61,5 Minuspunkte zu verbuchen hatte (Dressur 49,1, Gelände 4,0, Springen 8,4).

Text: www.pemag.de