PM-Seminar: Klassische Hilfengebung neu gedacht - Anregungen aus der Para-Dressur

Seminare
Datum: 14. Oktober 2019 18:00 - 21:00

Veranstaltungsort: Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen

Seit 2006 ist Para-Equestrian achte Disziplin im Weltreiterverband FEI. Bei der Beurteilung der reiterlichen Leistungen wird wie im Regelsport, viel Wert auf das korrekte Reiten, die Linienführung, die Einwirkung des Reiters und die Losgelassenheit des Pferdes gelegt. Die Para-Reiter verstehen es, körperliche Einschränkungen mit Know-how auszugleichen und finden dabei immer wieder neue Varianten oder kreative Lösungsansätze, um mit dem Pferd zu kommunizieren. Wie schnell sich jedes Pferd auf die „andere Art der Hilfengebung“ einstellen kann und will, zeigt Regine Mispelkamp, amtierende Deutsche Meisterin. Sie ermöglicht den Seminarteilnehmern einen Einblick in ihre Trainingsphilosophie. Sowohl im Regel- als auch im Para-Sport unterwegs, kennt sie die klassische Hilfengebung und ist die perfekte Ansprechpartnerin, um eine neue Perspektive kennenzulernen. Auch Reiter, die nicht auf eine alternative Hilfengebung zurückgreifen müssen, können vom Blick über den Tellerrand profitieren, um neue Lösungswege für die Ausbildung ihres Pferdes mitzunehmen. Nach einer kurzen Einführung steigt Regina Mispelkamp selbst in den Sattel und zeigt, begleitet von weiteren Reitern mit unterschiedlichen Handicaps, Ausschnitte aus der Praxis.

Lerneinheiten: 2 (Profil 4)

Die Anmeldungen erfolgen ausschließlich über die FN!

 

Telefon
02581-6362-247
E-Mail
seminare@fn-dokr.de

 

Alle Daten


  • 14. Oktober 2019 18:00 - 21:00