banner startseite

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Die Schulpferdereiter haben geschafft, was sonst eher selten vorkommt - bereits zur ersten Prüfung des Tages säumten zahlreiche Zuschauer den Rand des Dressurvierecks und drückten den Nachwuchsreitern die Daumen.

58 2016

In sechs Abteilungen präsentierten sich Reiter auf Schulpferden aus dem gesamten Landesverband und bewiesen, dass Sportsgeist und Ehrgeiz gut zueinander passen. Jeder gab sein Bestes, freute sich aber trotzdem auch über die Erfolge der Mitstreiter und so herrschte besonders gute Stimmung unter allen Beteiligten.

Bestens herausgebracht zeigten sich alle Schulpferde von ihrer besten Seite und trabten ihre Runden wie echte Turnierprofis. Und auch ihre noch jungen Reiter machten ihre Sache so gut, dass das Richterduo, bestehend aus Cornelia Albrecht und Eckhard Wemhöner, es in vielen Fällen nicht leicht hatte, die Rangierung vorzunehmen. Am Ende fanden sie jedoch für jeden Reiter die optimale Wertnote und so strahlten am Ende sechs verdiente Sieger über das ganze Gesicht. Sie erhielten nicht nur tolle Schleifen, sondern auch Ehrenpreise der Firma www.pferdo24.de und auch die weiteren Platzierten durften sich über tolle Sachpreise freuen.

Die mit Abstand höchste Note aller Reiter sicherte sich mit einer äußerst harmonischen und sicheren Vorstellung Fritz Schaaff vom RFV Dülken-Viersen. Der Zehnjährige, der seit ungefähr einem Jahr im Schulbetrieb reitet, hatte sein Lieblingspferd Lancelot gesattelt, der ihn souverän über das Viereck trug. Der bereits 21-jährige Wallach zeigte sich putzmunter und reagierte besonders fein auf die Hilfen seines Reiters. Auf die Frage, was er besonders an seinem Sportpartner schätzt, antwortete der Nachwuchsreiter wie aus der Pistole geschossen: "Alles! Er ist einfach total toll!" Und genau die gleiche Meinung haben sicherlich auch die anderen Reiter der zahlreichen Schulpferde, die heute in Langenfeld absolute Werbung für das Konzept "Schulbetrieb" und "Kinderreitschule" machen konnten.

Zusätzlich zu den Einzelplatzierungen gab es noch eine Mannschaftswertung in der der RFV Dülken Viersen noch einmal besonderen Grund zur Freude hatte. Denn nicht nur Fritz Schaaff lieferte ein tolles Ergebnis für seinen Verein ab. Auch Viktoria Gottschalk (Golden Prince), Lotta Schaaff (Anino) und Charlotte Hoffmann (Eon) erhielten gute Noten und so sicherte sich das Team mit fast einem Punkt Abstand den Sieg. Die Entscheidung über Rang zwei und drei fiel dagegen deutlich knapper aus. Mit 22,9 Punkten setzte sich am Ende das Team des RV Tönisberg-Schaephuysen gegen den Reitverein Langenfeld Gut Langfort (22,6 Punkte) durch. Für den RV Tönisberg-Schaephuysen gingen Ricarda Witt (Hisley Happy), Jasmin Pangerl (Pegasus), Sophia Doekels (Delia R) und Zoe Gabriel (Ginger R) an den Start. Ihren Heimvorteil nutzten die Reiter der Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland und so freuten sich Paula Emily Sondermann (Carlo), Leonie Fervers (Buddy), Hannah Amy Sondermann (Tiberius) und Chiara Louisa Winter (Merlin) am Ende über Rang drei.

Die Einzelsieger der einzelnen Abteilung waren:

Abteilung 1: Julia Arendt (RFVV PF Gillbach) - Sky Abteilung 2: Viktoria Gottschalk (RFV Dülken-Viersen) - Golden Prince Abteilung 3: Julia Berse (Familien Reitverein) - Amy Abteilung 4: Ricarda Witt (RV Tönisberg-Schaephuysen) - Hisley Happy Abteilung 5: Paula Emily Sondermann (RV Langenfeld Gut Langfort) - Carlo Abteilung 6: Fritz Schaaff (RFV Dülken-Viersen) - Lancelot

59 2016

60 2016

61 2016

62 2016

63 2016

64 2016

65 2016

Fotos: Mirka Nilkens

www.pemag.de