7 3 breitensport

Impressionen Breitensportfestival

Rheinisches Breitensportfestival 2013

Mit Schirm, Charme und Cowboyhut

Die rheinischen Breitensportler ließen sich am Sonntag, den 26.05.2013 selbst von den widrigsten Wetterbedingungen nicht davon abhalten, mit ihren Pferden zum vierten Rheinischen Breitensportfestival nach Langenfeld zu reisen.

In zahlreichen Wettbewerben zeigten sie die Vielseitigkeit und Leistungsbereitschaft der verschiedenen Pferderassen und Reitweisen - von der "klassischen" Reiterei über das Westernreiten bis zum Gangpferdereiten. Und es gab nicht nur Prüfungen für die Nachwuchsreiter, sondern auch die älteren Semester durften in den Best-Ages Prüfungen ihr Können unter Beweis stellen. Bei allen Wettbewerben stand der Spaß immer klar im Vordergrund - auch wenn die Anforderungen keineswegs kinderleicht zu bewältigen waren. In den Prüfungen, die unter der Schirmherrschaft des Islandpferde- Reiter- und Züchterverband (IPZV) standen, wurde auch die Qualität der gezeigten Gangarten bewertet. Denn die dort vorgestellten Pferde beherrschen nicht nur die allseits bekannten Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp - sie verfügen zusätzlich auch über die äußerst sitzbequemen Gänge Tölt und Pass. Der Tölt ist nahezu erschütterungsfrei und bietet dadurch einen hohen Reitkomfort. Im Gegensatz zu den Gangpferdereitern, die ihre Prüfungen unter dem Dach der großen Reithalle der Landes- Reit- und Fahrschule abhielten, stellten die Westernreiter ihre Wetterbeständigkeit auf dem großen Außenplatz unter Beweis. In verschiedenen Trailaufgaben galt es nicht nur eine Holzbrücke zu überqueren, sondern auch verschiedene Stangenlabyrinthe zu durchreiten.

Parallel konnten die Pferdebesitzer auf dem Hauptplatz II zuerst in einer geführten Gelassenheitsprüfung die Coolness ihrer Vierbeiner unter Beweis stellen, um danach im Allround Geschicklichkeits- und im Allround Actionparcours zu glänzen. Diese Prüfungen wurden von Reitern aller Reitweisen freudig angenommen. Die Siegerin des Allround Präzisions Parcours hatte gleich doppelten Grund zur Freude, denn ihr Schimmel bewältigte nicht nur die an ihn gestellten Aufgaben äußerst geschickt, sondern feierte in Langenfeld auch seinen 16. Geburtstag - die goldene Siegerschleife war ein schönes Geburtstagsgeschenk! In einer Dressur-Paarkür zeigten die Reiter am Nachmittag ihre Kreativität in der Linienführung zu Musik auf dem Dressurplatz. Ganz nach dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung, ließen es sich die Aktiven nicht nehmen, den anderen Teilnehmern zuzusehen und die Daumen zu drücken. Denn beim Breitensportfestival steht die Liebe zum Pferd und das gemeinsame Hobby im Mittelpunkt - hier wird miteinander geritten, nicht gegeneinander! Das Miteinander der verschiedenen Reitweisen wurde außerdem in einer gemeinsamen Quadrille aus Western-, Islandpferde- und Dressurreitern demonstriert. Ein weiteres Highlight waren das Programm des Shetty-Showteams und die Vorführung der Lipizzanerfreunde aus ganz Deutschland und den angrenzenden Niederlanden. Beide Rassen zeigten ihre zahlreichen Einsatzmöglichkeiten als Freizeit- und Sportpartner.

Dass Pferde auch Ersthelfer sind, zeigte die Jugend Reiterstaffel vom Roten Kreuz Wuppertal. Die Sanitäter können als Reiterstaffel auch auf besonders unwegsamem Gelände schnell zum Einsatzort kommen, um erste Hilfe zu leisten.

Auch der zweite liebste Vierbeiner des Reitervolks hatte seinen Auftritt auf dem großen Hauptplatz. Im "Horse and Dog Trail" zählte nicht nur das Zusammenspiel zwischen Reiter und Pferd, sondern auch die harmonische Kommunikation mit dem Hund.

Und weil die Reiter trotz Dauerregen und Matschplätzen gute Laune verbreiteten, ist auch die vierte Auflage des Rheinischen Breitensportfestivals als Erfolg zu verbuchen!

Ergebnislisten

Ergebnisse PVR 2013

Ergebnisse EWU 2013