8 5 vierkampf

Christina neu hp
Ihr Ansprechpartner
Christina Block
Tel. 02173 / 10 11 113
E-Mail:  cb@psvr.de

Vierkampf Rheinland

Allgemeines über den Vierkampf

Im Rheinland wird der Vierkampf sowohl als Mannschafts-/ Teamsport wie auch als Einzelwettbewerb angeboten. Auf Bundesebene existiert nur der Mannschaftsvierkampf.

Der Vierkampf besteht aus folgenden Disziplinen

Schwimmen - Laufen - Dressur - Springen

Wertung: Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen im Verhältnis 1:1:3:2.

Bei den Disziplinen Laufen und Schwimmen können höchstens tausend Punkte erreicht werden. In der Dressur werden die Wertnoten mit 300, im Springen mit 200 multipliziert.

Die Umrechnungstabellen für Laufen und Schwimmen findet ihr hier!

Download  Bewertungstabellen Vierkampf

Mehr Unterstützung für die Vierkämpfer!

Dressur, Springen, Schwimmen, Laufen – in diesen vier Disziplinen messen sich die Vierkämpfer landes- und bundesweit bei verschiedenen Wettbewerben. Und auch im Rheinland wurden schon tolle Vierkampf- Veranstaltungen durchgeführt und es gab immer wieder schöne Erfolge rheinischer Sportler in dieser Disziplin zu verzeichnen. In jüngster Vergangenheit hat das Interesse am Vierkampf hierzulande allerdings deutlich abgenommen – was sogar zu einer Absage des Landesvierkampfes 2013 geführt hat.

Um diese negative Entwicklung hat der Pferdesportverband Rheinland ein Vierkampf-Förder-Konzept entwickelt! „Wir wollen die Zukunft des Vierkampfes im Rheinland sichern", so PSVR Mitarbeiterin Judith Ebbert. „Deswegen wollen wir unsere Vierkämpfer künftig mehr und intensiver unterstützen – und zwar sowohl die Sportler als auch die Vierkampf-Veranstalter!" Die Vierkampf-Turniere im Rheinland sollen künftig über die Geschäftsstelle in Langenfeld koordiniert werden, damit sie sich gleichmäßig über die Saison verteilen.

Gleichzeitig sollen die Aktiven kontinuierlich durch den Landesverband betreut werden. „Dazu werden wir einen Vierkampf-Kader einrichten", verrät Judith Ebbert. Der Landesvierkampf wird nun immer Ende April/Anfang Mai, also kurz nach dem Bundesvierkampf, stattfinden – und anhand der hier gezeigten Leistungen wird der Kader gebildet. Die Kadermitglieder werden ab diesem Zeitpunkt stetig auf den nächsten Bundesvierkampf vorbereitet.

„Im Sommer werden einige wenige Trainings stattfinden, die die ‚normale‘ Turniersaison der Reiter nicht stören werden", betont Ebbert. „Allerdings wird es künftig Pflicht sein, dass die Kadermitglieder an einer bestimmten Anzahl von Volks- oder Crossläufen und Schwimmwettbewerben teilnehmen." So soll auch in diesen Disziplinen mehr Routine erlangt werden.

„Außerdem werden wir die Ansprüche klarer kommunizieren, das heißt wir werden Richtzeiten fürs Laufen und Schwimmen kommunizieren." Im Winter wird es für die Kadermitglieder darüber hinaus gezieltes Schwimm- und Lauftraining geben.

Auch reiterlich werden die Vierkämpfer jetzt intensiver gefördert – zum Beispiel, indem sie vom PSVR die Möglichkeit bekommen, an verschiedenen Kader-/Perspektivtrainings der Dressur- und Springreiter teilzunehmen. In den Disziplinen hoch zu Ross wird es darüber hinaus in Zukunft ebenso konkrete Anforderungen geben – und zwar mittels Richtwerten für die Noten in Dressur und Springen.

Für den Bundesvierkampf wird es in Zukunft vier Sichtungs- bzw. Vorbereitungslehrgänge geben, die im November beginnen. Neben den Kadermitgliedern dürfen hier andere Teilnehmer auf Einladung der Landestrainerin Ilona Franken und ihrer Assistenztrainerin Christina Block teilnehmen. Bei den Trainings werden ab sofort auch häufiger fremde Pferde geritten – als Vorbereitung auf den Pferdewechsel beim Bundesvierkampf.

Die Sichtungen für den Bundesvierkampf beginnen alljährlich mit den Landesmeisterschaften im Vierkampf. Zwischen August und Januar finden regelmäßige Sichtungstrainingseinheiten statt. Aus diesem Pool ergeben sich dann die Mannschaften für den Bundesvierkampf. „Zu diesen Sichtungen können bisherige Vierkampf Teilnehmer kommen, aber auch neue", erläutert Judith Ebbert.

Infos

Pferdesportverband Rheinland e.V.,

Christina Block,

Weißenstein 52, 40764 Langenfeld,

Tel. 02173-1011102 oder 02173-101110113

E-Mail: cb@svr.de

Vierkampf-Veranstalter gesucht!

Für die Umsetzung des neuen Vierkampf- Förder-Konzeptes sucht der Pferdesportverband Rheinland noch Veranstalter von Vierkampf-Turnieren. Die Mitglieder Ihres Vereins sind am Vierkampf interessiert und Sie könnten sich gut vorstellen, einen Vierkampf durchzuführen? Dann melden Sie sich! Gerne steht der PSVR auch im Vorfeld beratend zur Seite.