3 3 spitzensport

Landestrainer Dressur

Verantwortlich für die Ausbildung und Betreuung der Junioren und Jungen Reiter des Dressurkaders im Rheinland ist Wolfgang Winkelhues.

Wolfgang Winkelhues betreibt dieses Amt nun schon seit über dreißig Jahren. Er bietet der jungen Dressurelite mit seiner Erfahrung und seinem Know-how eine hervorragende Plattform für ihre reiterliche Karriere. Nachdem Winkelhues in den achtziger Jahren 15 S-Siege und 150 Platzierungen in Dressurprüfungen bis Grand Prix errang, stellte er seine aktive Turnierzeit vor einiger Zeit ein um sich voll und ganz dem Training widmen zu können. Davon profitieren vor allem seine Tochter Katharina und auch sein Dressurstall in Bonn, in dem er sich der Ausbildung junger Pferde widmet. Wenn er nicht in seiner eigenen Anlage anzutreffen ist, befindet er sich deutschlandweit als Trainer auf Dressurlehrgängen. Winkelhues ist Träger des deutschen Reitabzeichens in Gold und bekam zudem 1986 die St. Georg-Plakette für herausragende Leistungen im Pferdesport verliehen.

Landestrainer Springen

Seit dem Jahr 2000 ist Holger Hetzel aus dem niederrheinischen Goch verantwortlicher Landestrainer der der Junioren und Jungen Reiter im Springreiten. Er betreut die Nachwuchsreiter des Rheinlands im Training, auf Turnieren und bei Championaten. Der studierte Betriebswirt und Pferdewirtschaftmeister ist neben seiner Trainertätigkeit auch selbst noch im Sattel aktiv. Während seiner Juniorenzeit war er erfolgreich in den drei Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit unterwegs und nahm sogar an der Deutschen Jugendmeisterschaft der Vielseitigkeitsreiter teil. Im Laufe seiner Karriere im Springsattel nahm er erfolgreich an Nationenpreisen und Championaten bis hin zur Europameisterschaft teil. Seit 1986 betreibt Holger Hetzel einen eigenen Turnier- und Ausbildungsstall in Goch am Niederrhein, wo er sich mit viel Energie derAusbildung von Reitern und Pferden widmet.

Landestrainer Pony Dressur und Springen

Adolf Vogt ist bereits seit vielen Jahren Landestrainer der Ponydressur- und Ponyspringreiter. Früher war er selbst hocherfolgreich im Vielseitigkeits- und Dressursattel auf Turnieren unterwegs. Der Duisburger wurde für seine Verdienste um den Reitsport vom Pferdesportverband Rheinland bereits in den Jahren 1984 und 2001 mit der Ehrennadel mit Lorbeerkranz bzw. der St. Georg Plakette ausgezeichnet. Neben seiner Trainertätigkeit ist Adolf Vogt auch auf verschiedensten Turnieren im Rheinland und Umgebung als Richter (Dressur und Springen bis zur Klasse S) im Einsatz.

Landestrainer Vielseitigkeit

Verantwortlich für die Ausbildung und Betreuung der Junioren und Jungen Reiter des Vielseitigkeitskaders im Rheinland ist Jarno Debusschere. Christina Hoffmann hingegen betreut und coacht die Ponyreiter des rheinischen Vielseitigkeitskaders. Jarno Debusschere, gebürtiger Belgier, kam als 18-jähriger nach Deutschland. Er ist ausgebildeter Pferdewirtschaftsmeister und aktiver Vielseitigkeitsreiter. Zu seinen größten Erfolgen im Sattel zählen die Teilnahme am CCI**** in Badminton und Burghley, Finalplatzierungen auf den Bundeschampionaten in Warendorf, die Olympiaqualifikationen für Sydney und Athen und vordere Platzierungen in diversen Weltcupprüfungen sowie die Teilnahme am Weltcupfinale.

Christina Hoffmann ist zuständig für die Ponyreiter im Rheinland und führt die rheinischen Pony-Buschis von einem Erfolg zum Nächsten.

Landestrainer Voltigieren

Seit dem Jahr 2016 gibt es einen Landestrainerstab im Bereich Voltigieren. Die erfolgreichen Voltigierer des VV Köln Dünnwald haben diese Aufgabe übernommen und sich die Aufgaben wie folgt aufgeteilt: Alex Knauf und Torben Jacobs sind zuständig für das Training und die Betreuung der Mitglieder des Senioren-Kaders (Gruppe, Einzel und Doppel). Corinna Knauf und Bamdad Memarian hingegen kümmern sich um die Gruppen-, Einzel- und Doppelvoltigierer in der Kategorie Junioren.

Landestrainer Fahren

Dr. Dirk Sonntag aus Zülpich ist seit Mai 2015 als Landestrainer für die Rheinischen Fahrer tätig. Der Tierarzt - mittlerweile im Ruhestand - ist mit Pferden groß geworden und war in seiner Jugend als Reiter auf Spring- und Dressurturnieren der Region aktiv.
Später wurde der Fahrsport seine große Leidenschaft. Er war mit seinem Pony-Vierspänner 12 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundeskaders und in dieser Funktion auf zahlreichen nationalen und internationalen Turnieren erfolgreich unterwegs.
Der Träger des Goldenen Fahrabzeichens hat sich in den letzten Jahren  mit viel Energie und Engagement der Ausbildung und dem Training von Fahrsportlern und ihren Gespannen gewidmet. Vor allem die Förderung des Rheinischen Fahrer-Nachwuchses liegt ihm am Herzen.