banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Seminare

Keine anstehende Veranstaltung

Veranstaltungen

06
Jul
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

11
Nov
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Die bei nationalen wie internationalen Reitern beliebte Internationale Marbacher Vielseitigkeit fand 2017 vom 11. bis 14. Mai statt. Hier konnten einige rheinische Teilnehmer wertvolle Platzierungen erreiten.
So wurde Anna Lena Schaaf auf CIC*-Niveau mit Abstand Erste. Die Reiterin vom RFV Hünxe kam mit nur 36,80 Minuspunkten aus der Dressur und konnte dieses Ergebnis auch in Springen und Gelände halten. So rangierte sie in allen drei Teildisziplinen auf Rang eins und konnte sich damit natürlich auch über den klaren Gesamtsieg freuen. Gesattelt hatte die Voerder Reiterin Fairytale, eine 2007 geborene Rheinländerstute. In dieser Prüfung wurde zudem Ben Leuwer Zweiter. Der für den RJC Rodderberg startende Reiter erhielt 43,80 Minuspunkte in der Dressur und ging nach einem fehlerfreien Springen auf Rang zwei ins Gelände. Die Vielseitigkeitsstrecke ließ er ebenfalls ohne weitere Minuspunkte hinter sich, sodass schlussendlich für ihn und seine siebenjährige französisch gezogene Stute Altair de la Cense die anfänglichen 43,80 Minuspunkte verbucht wurden. Auf Platz zehn galoppierte hier außerdem Clara-Sophie Abeck vom RV St. Hubertus Wesel Obrighoven mit ihrem zwölf Jahre alten Oldenburger Don Edosto. Das Paar erzielte mit 40,90 Minuspunkten das zweitbeste Dressurergebnis. Im Springen kamen acht weitere Punkte hinzu, im Gelände blieben Reiterin und Pferd fehlerfrei. So lautete das Endergebnis 48,90 Minuspunkte.
Marbach war unter anderem auch Austragungsort des Preis der Besten der Ponyvielseitigkeitsreiter. In der CCIP**-Prüfung, aus der die deutschen Teilnehmer um den Preis der Besten gewertet wurden, platzierte sich Anna Lena Schaaf auf Rang fünf. Diesmal im Sattel ihrer elfjährigen Reitponystute Pearl, erritt sie Platz drei in der Dressur mit 37,80 Minuspunkten. Nach dem Springen lag die Nachwuchsreiterin weiter auf diesem Rang, kassierte dann vier Minuspunkte im Gelände und erhielt mit 41,80 Gesamtminuspunkten die rote Schleife.
Nach Dressur, Springen und Gelände ergab sich daraus folgende Rangierung im Preis der Besten: Beste Rheinländerin wurde Anna Lena Schaaf mit Platz vier. Zudem wurde die ebenfalls für den RFV Hünxe reitende Jana Lehmkuhl Sechste, nachdem sie den elf Jahre alten Wallach On Top erfolgreich präsentiert hatte. Last but not least rangierte Antonia Locker vom RV Rhede mit ihrer Stute Monastella auf Platz sieben dieser anspruchsvollen Wertung.

 

Text: www.pemag.de</a></p>"</a></p>"