banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Seminare

27
Apr
Meiswinkler Hof - Seminarhaus
-
Solingen

06
Mai
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Viel besser hätte der Saisonauftakt für die rheinischen Vielseitigkeitsreiter nicht laufen können! Beim internationalen Turnier im niederländischen Oudkarspel setzten sich mit Anna Lena Schaaf und Helena Bottermann gleich zwei rheinische Amazonen an die Spitze: Schaaf siegte im CCI1*, Bottermann im CCIP2*!

Die 16-jährige Anna Lena Schaaf (RFV Hünxe) war in Oudkarspel im Sattel ihres Spitzenpferdes Fairytale, einer Fidertanz-Tochter aus der Zucht und dem Besitz ihres Großvaters Gerd Neukäter, unterwegs. Mit der Fuchsstute ging die ehemalige Pony-Europameisterin schon nach der Dressur in Führung: Lediglich 18,90 Strafpunkte wurden für die harmonische Vorstellung im Viereck notiert. Im Gelände drehte das Paar eine fehlerfreie Runde, so dass ein Abwurf im abschließenden Springparcours den Sieg nicht mehr gefährden konnte. Direkt hinter dem siegreichen Paar platzierte sich ebenfalls eine rheinische Reiterin: Melina Rytir (RC Bergerhof), amtierende Rheinische Meisterin der Reiter/Senioren, galoppierte im Sattel von Fairy Tale CR zum Silberrang. Fairy Tale trägt nicht nur vom Klang her denselben Namen wie die siegende Stute, sondern ist auch mit dieser verwandt: Auch sie stammt von Fidertanz ab, Züchter ist Christian Richter (Düsseldorf). 31,90 Strafpunkte wurden für die 22-jährige Reiterin und ihr Pferd insgesamt festgehalten. Schon in der Dressur hatte dieses Paar auf Platz zwei rangiert (31,50), im Gelände blieben sie bis auf 0,4 Strafpunkte für Zeitüberschreitung fehlerfrei und das abschließende Springen entschied das Paar sogar für sich. Mit Antonia Baumgart (FK Grand Prix Düsseldorf) rangierte die amtierende Mannschaftseuropameisterin der Junioren in dieser Prüfung auf Platz neun (39,4). Gesattelt hatte die 18-Jährige Lamango von La Calido aus der Zucht von Heinrich Bergendahl (Hamminkeln).

Mit Helena Bottermann kam auch die Siegerin in der CCIP2*-Prüfung in Oudkarspel aus dem Rheinland und vom RFV Hünxe. Die 15-Jährige war mit dem von ihrer Familie selbst gezogenen Nibelungenheld-Sohn Nibelungenstern am Start und blieb als einzige Teilnehmerin sowohl im Gelände als auch im Springen fehlerfrei. Mit ihrem Dressurergebnis von 31,7, mit dem sie zunächst als Zwölfte in den Wettkampf gestartet war, katapultierte sie sich mit ihrem ehemaligen Bundeschampion somit an die Spitze des Feldes.

Einen weiteren Erfolg konnte Arne Bergendahl (ZRFV von Lützow Hamminkeln) in Oudkarspel feiern: Mit dem von seinem Großvater Heinrich Bergendahl gezogenen Chequille-Sohn Checkovich beendete er die CIC2*-Prüfung als bester Deutscher auf Platz fünf. Der 27-Jährige kam mit dem neunjährigen Westfalen mit 39,50 Strafpunkten aus dem Dressurviereck. Das bedeutete zunächst Rang 19. Doch mit fehlerfreien Runden im Parcours und einem Sieg in der Teilprüfung Gelände machten Arne Bergendahl und Checkovich noch ordentlich Plätze gut. Knapp dahinter platzierte sich der Dressursieger Jörn Warner (RFV Rheingemeinde Monheim), der mit Vicco Pop nur 29,8 Punkte im Viereck kassiert hatte. Nach zwei Abwürfen im Parcours und 3,2 Punkten für Zeitüberschreitung im Gelände ging dieses Paar schließlich als siebter auf die Ehrenrunde.

Ergebnisse: www.rechenstelle.de

Text: www.pemag.de