banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Seminare

22
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

29
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

05
Feb
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Nachdem die Dressurreiter in der Albert-Vahle-Halle „vorgelegt“ hatten, starteten am ersten Dezember-Wochenende traditionell die Nachwuchsspringreiter in Aachen. Im Rahmen der Aachen Jumping Youngstars – Salut-Festival beendeten sie das Jahr 2017 in vorweihnachtlichem Flair auf internationalem Niveau.

Später einmal ein paar Schritte weiter auf dem „heiligen Rasen“ im Hauptstadion reiten zu dürfen – das ist der Traum der meisten Nachwuchsspringreiter, die beim Aachen Jumping Youngstars am Start waren. Und vielen jungen Talenten hat die Teilnahme am Salut-Festival in der Vergangenheit schon als Sprungbrett in den ganz großen Sport gedient: Schließlich sammelten auch Marcus Ehning, Christian Ahlmann und Co. im Rahmen dieses Turniers erste Aachen-Erfolge!

Rheinische Ponyreiter in Top-Form

Am besten in Form zeigten sich aus rheinischer Sicht in diesem Jahr die Ponyreiter: Mit Hanna Schumacher (RFV Wodan Damm), Milja Esser (Süttenbacher RSG) und Malin Reipert (RFV Ratheim) schafften hier gleich drei Amazonen den Sprung in die Top Ten der Gesamtwertung.

Auf Platz drei ergatterte Hanna Schumacher im Hallenchampionat sogar noch einen Treppchenplatz hinter der Gesamtsiegerin Lea-Sophie Gut und dem Schweden Ingemar Hammarström. Schumachers vierbeiniger Erfolgspartner war High Dream N, mit dem 13-jährigen Fuchswallach war sie im Sommer in Aachen bereits zur Deutschen Vizemeisterschaft galoppiert. Ihrer Kollegin knapp geschlagen geben musste sich die Rheinische Meisterin aus dem Jahr 2016, Milja Esser. Kurz vor ihrem 15. Geburtstag erritt die Wipperfürtherin mit Antine in Aachen Platz vier im Hallenchampionat. Sehr erfreulich war zudem der achte Platz von Malin Reipert. Die 14-Jährige hatte den For next Generation – Sohn For Play mit nach Aachen gebracht.

Children: Reipert auf Platz zehn

Doch damit nicht genug, war Malin Reipert bei ihrem ersten Salut-Festival gleich mehrfach am Start und stieg nicht nur in For Plays Sattel, sondern auch in den von Großpferd Galactico Z, wurde mit ihm Zehnte im Hallenchampionat der Children und lieferte damit das beste rheinische Ergebnis. Children-Champion wurde in diesem Jahr Lara-Marie Juraske mit Good Live vor Chiara Reyer/Cederic und Lukas Wiler mit Chin Chilla by Vitakraft.

Rheinische Junioren ohne Glück

Weniger Glück – und Erfolg – hatten in diesem Jahr die rheinischen Junioren beim Salut-Festival. Das beste Ergebnis erzielte hier die rheinische Nachwuchschampionesse von 2016, Julia Sonnen (RC Gut Neuhaus Grevenbroich), im Sattel von Verdini wurde sie insgesamt 18. Der Titel ging hier an den amtierenden Deutschen Meister Max Haunhorst mit Chaccara, Silber sicherte sich Beeke Carstensen mit Cara Mia vor Niels Kersten und Sandro Gold.

Junge Reiter: Bronze für Hendrik Tillmann

Mit einem Platz auf dem Treppchen schloss hingegen Hendrik Tillmann (RC Gut Neuhaus Grevenbroich) seinen Start beim Salut-Festival 2017 ab. Mit seinem Schimmelwallach Conterno zeigte er sich in Aachen in guter Form und platzierte sich in der Gesamtwertung hinter Titelverteidigerin Finja Bormann mit A Crazy son of Lavina und Justine Tebbel mit Lycon.

Mit einem tollen siebten Platz im Hallenchampionat verabschiedete sich Tom Sanders (RFV Dinslaken-Hiesfeld) aus dem Junge Reiter – Lager. Der 21-Jährige saß im Sattel seiner Chacco Blue-Tochter Colarde E.

Im Mannschaftsspringen der Landesverbände – welches am Freitagabend wieder bei bester Stimmung und vor vollen Zuschauerrängen stattfand – siegte das Team aus Hessen vor Weser-Ems und Schleswig-Holstein. Das Team Rheinland bestehend aus Patrick Sandner (Reiterfreunde Gut Mankartzhof) mit Quidina, Franziska Müller (RFV Dhünn) mit Cornet’s Boy, Miguel Bellen Rodrigues (RV Torfgrafen Bergerhof) mit Weinfee Warna und Hendrik Tillmann mit Conterno wurde Sechster.

Infos: www.aachenyoungstars.de